Sternzeichen und Schlaf: Diesen vier schlummern am tiefsten

Sternzeichen und Schlaf: Diesen vier schlummern am tiefsten

Wer mag es schon, geweckt zu werden, wenn er noch schlafen könnte? Keiner! Doch manche Sternzeichen nehmen es besonders übel, im Schlaf gestört zu werden. Von diesen vier Sternzeichen hältst du dich lieber fern, wenn sie übermüdet sind!

Widder (21. März – 19. April)

Der ungeduldige Widder liebt es nicht, aus dem Schlaf gerissen zu werden. Falls du ihn im ungeeigneten Moment weckst oder störst, zeigt er dir die Hörner und lässt es dich den ganzen Tag fühlen. Der Widder ist voller Energie und dynamisch beim Aufwachen, doch er braucht sein Quäntchen an Schlaf. Wenn er das nicht hat, ist er den ganzen Tag schlechter Laune.

Löwe (23. Juli – 22. August)

Der Löwe nimmt sich für wichtig und sein Schlaf ist ihm heilig. Wenn du ihn zu ungebetener Stunde aus dem Schlaf reißt, kann es sein, dass er brüllt. Doch er hat es ganz gern, dass sich alle von früh auf, gleich um ihn kümmern.

Wassermann (19. Januar – 17. Februar) 

Der joviale und sonst ganz amüsante Wassermann ist ein Morgenmuffel. Wie die beiden vorhergehenden Sternzeichen, mag er es gar nicht, aus Morpheus Armen gerissen zu werden. Er braucht seine Zeit, zum Aufwachen und ist morgens nicht gleich ansprechbar, sonst zahlt er es dir den ganzen Tag mit schlechter Laune heim.

Fische (19. Februar – 20. März) 

Auch interessant
Diese fünf Sternzeichen bitten aus Prinzip nie um Hilfe!

Die überempfindlichen und gern etwas launischen Fischmenschen flüchten sich lieber in Morpheus Arme, anstatt sich der unbequemen Realität zu stellen. Daher mögen sie es gar nicht, ungestüm aus ihren Träumen gerissen zu werden. Bleib ihnen lieber fern, sollten sie ungewollt geweckt worden sein! 

 

Weitere Beiträge zum Thema Sternzeichen:

Sternzeichen und Karriere: Sie bekommen mehr Lohn und eine Beförderung

Sternzeichen und Liebesleben: Sie sind ein Flop im Bett

Sternzeichen und Glück: Sie sind wahre Glückspilze

Zoe Klaus
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen