Affe hält Welpen drei Tage lang in Gefangenschaft, dann folgt eine dramatische Wendung

Ein diebischer Makake sorgt für Aufsehen, als er einen Welpen stiehlt und mit ihm von Strommast zu Strommast schwingt. Tagelang hält er das Hündchen in Gefangenschaft, bis die Bewohner:innen eine dramatische Rettungsaktion starten.

Affe hält Welpen drei Tage lang in Gefangenschaft, dann folgt eine dramatische Wendung
© Slav Den@Unsplash
Affe hält Welpen drei Tage lang in Gefangenschaft, dann folgt eine dramatische Wendung

Affen sorgen gerne mal mit ihrem lebendigen Temperament für Aufruhr, wenn sie mit Menschen in Kontakt kommen. So kämpfen diese Affen zum Beispiel hunderteweise um eine Banane. Aber auch dieser Affe sorgt für eine Überraschung, als er einem hilflosen Welpen zu Hilfe kommt.

Diebischer Makake Aziz Homaily@Unsplash

Welpe in Gefangenschaft eines Makaken

In Malaysia sorgt kürzlich ein anderer Zwischenfall mit einem Affen für Aufsehen: Ein erst zwei Wochen alter Welpe wird von einem Affen geschnappt und verschleppt.

Der Makake packt den Hund und klettert auf einen Strommast. Rennt von Dach zu Dach, schwingt sich an Stromseilen ab. Dieser dürfte Gefallen an dem kleinen Tier gefunden haben, denn er trägt den Hund tagelang von Baum zu Baum, schwingt sich mit ihm von einem Ast zum nächsten. Die Bewohner von Taman Lestari Putra, Malaysia, können es nicht glauben und bangen um das Leben des Welpen.

Laut New York Post erzählte die Passantin Cherry Lew Yee Lee, wie merkwürdig das Verhalten des Affen ist, der den Hund gefangen hält, aber gleichzeitig liebevoll behandelt:

Es sah so aus, als ob der Affe den Welpen wie einen Freund oder sein Baby behandelte, es war sehr seltsam.

Posted by Cherry Lew Yee Lee on Friday, September 17, 2021

Dramatische Rettung des kleinen Saru

Der kleine Saru dürfte zu einem Wurf streunender Hunde gehören und von dem Makaken in die Nachbarschaft entführt worden sein. Drei Tage lang lässt der Affe das Hündchen nicht aus den Augen und Armen. Dann plötzlich folgt die dramatische Rettung.

Der Welpe sah müde und erschöpft aus, aber der Affe schien ihn nicht zu verletzen. Der Affe hat den Welpen nur gehalten, während er sich bewegt hat.

Cherry Lew Yee Lee und andere Anwohner beschließen, den armen Welpen zu retten, denn sie befürchten, dieser könnte verhungern, da er bereits drei Tage ohne zu essen ausgehalten hat.

Der diebische Affe entkommt all ihren anfänglichen Versuchen, ihn einzufangen. Doch merken sie schließlich, dass er immer wieder auf den gleichen Strommasten zurückkehrt, um zu fressen.

Also beschießen sie den Makaken mit Steinen und so lässt er das Hündchen in die Büsche fallen, um zu fliehen. Die Bewohner:innen adoptieren Saru und zum Glück hat er sich schnell von der Tortur erholt.

Posted by Cherry Lew Yee Lee on Friday, September 17, 2021