Ältere Frau lässt im Zug eine junge Frau des Platzes verweisen. Der Grund ist schockierend

Ältere Frau lässt im Zug eine junge Frau des Platzes verweisen. Der Grund ist schockierend

Die Erste Klasse eines Zuges soll es Reisenden ermöglichen bequem und in Ruhe zu reisen. Auf dieses Recht besteht eine ältere Dame, als eine junge Frau sich neben sie setzt. Doch auch diese Frau hat einen guten Grund sich auf eben diesen Platz zu setzen.

Anscheinend ist es nicht jedem vergönnt, der ein Anrecht auf einen ausgewiesenen Platz hat, einen solchen auch einzunehmen. Eine junge Mutter muss diese traurige Erfahrung machen, als sie bei einer Bahnfahrt in Großbritannien mit ihrem Kleinkind dieses Recht in der Ersten Klasse in Anspruch nehmen will. 

Auch interessant
Aufnahmen beweisen: In dem „Stuart Hotel“ spukt es!

Es kommt zu einer Auseinandersetzung 

Zwischen den beiden Frauen entspinnt sich ein heftiger Wortwechsel. Die junge Mutter verteidigt ihren Anspruch mit der Begründung, dass sie mit einem Kleinkind doch ein Anrecht auf einen ausgewiesenen Platz habe. Doch die alte Dame besteht darauf in der Ersten Klasse zu sitzen und dafür bezahlt zu haben. Entrüstet entgegnet die junge Mutter, auch sie habe ihr Ticket für einen ausgewiesenen Platz bezahlt. Doch die alte Dame will davon nichts wissen, fordert sogar eine Entschuldigung. Schließlich beendet ein Mitreisender den Streit, indem er seinen Sitzplatz an Mutter und Baby abtritt.

Ein Zeuge filmt die Szene

Ein Zeuge der bedauerlichen Szene filmt das Ganze und stellt sein Video in die sozialen Netzwerke. Daraufhin nimmt die Bahngesellschaft zu dem Vorfall Stellung: Unsere ausgewiesenen Plätze sind sowohl in der Ersten als auch in der Zweiten Klasse verfügbar und müssen für Reisende, die einen Anspruch auf einen solchen Platz haben, freigegeben werden.

Damit wäre die Sache ein für alle Mal geklärt.

 

Quelle: metro.co.uk

• Sophie Kausch
Weiterlesen