Autopsie-Bericht von Gabby Petito: Die 22-Jährige wurde ermordet

Der Autopsie-Bericht zu Gabby Petitos Leiche ist da und bringt Licht ins Dunkel: Die Influencerin wurde ermordet.

Autopsie-Bericht von Gabby Petito: Die 22-Jährige wurde ermordet
Weiterlesen
Weiterlesen

Das traurige Schicksal von Gabby Petito nimmt ihren Lauf. Nachdem die 22-jährige Influencerin auf einer Reise durch die Nationalparks der USA verschwunden ist, taucht kurze Zeit später im Bridger-Teton National Forest in Wyoming eine Leiche auf.

Die Ergebnisse des DNA-Tests lassen keinen Zweifel daran, dass es sich bei der Leiche um die sterblichen Überreste von Gabby Petito handelt. Nun liegt auch der Autopsie-Bericht vor, mit erschreckendem Ergebnis.

Es war ein Tötungsdelikt

Seit Dienstagabend steht fest: die YouTuberin Gabby Petito wurde ermordet. In einer ersten Stellungnahme erklärt das FBI unter anderem gegenüber NBC News:

Die erste Feststellung der Gerichtsmedizin über die Art des Todes lautet Mord.

Bislang konnte noch nicht genau bestimmt werden, wie die 22-Jährige ums Leben gekommen ist, doch ein dringender Tatverdacht besteht gegen Gabbys Verlobten Brian Laundrie.

Der Influencer war zusammen mit Gabby auf dem Vantrip und ist dann ohne diese Anfang September zurückgekehrt. Zunächst verweigert er jede Aussage, dann verschwindet er.

Ihr Verlobter weiterhin verschwunden

Infolgedessen rückt er immer mehr ins Visier der Ermittelnden. Zuletzt wird seine Wohnung durchsucht, doch nähere Informationen zu seinem Verbleib gibt es bislang nicht.

Octavio Jones / Getty Images

Gabbys Familie zeigt sich empört über das Verschwinden des 23-Jährigen. FBI-Sprecher Michael Schneider stellt jedoch klar, dass sie nichts unversucht lassen werden, um jeden, "der an der Tat beteiligt ist", für seine Taten zur Verantwortung zu ziehen.