Covid-19: Die Heilung dieser 106-jährigen Frau schenkt Hoffnung
Covid-19: Die Heilung dieser 106-jährigen Frau schenkt Hoffnung
Weiterlesen

Covid-19: Die Heilung dieser 106-jährigen Frau schenkt Hoffnung

Endlich wieder eine gute Nachricht im Kampf gegen das Virus: Eine 106-jährige Frau hat Covid-19 überlebt. Ihr Name ist Connie Titchen und sie lebt in Großbritannien. Das ist ihre Geschichte.

Die Geschichte dieser 106-jährigen Britin schenkt uns in Zeiten der aktuellen weltweiten Gesundheitskrise, in der sich schlechte Neuigkeiten häufen, Grund zur Hoffnung. Bereits im März hat eine 103-jährige Frau in China die Krankheit überlebt.

Großbritannien ist besonders hart von der Corona-Krise betroffen  Alex Davidson@Getty Images

Eine Hundertjährige mit Lebenskraft

Connie Titchen hat Energie abzugeben! Ihr Enkel Alex Jones berichtet, dass die Hundertjährige noch immer sehr aktiv ist, sie fährt regelmäßig Fahrrad und spielt gerne Golf. Er ist sich sicher, dass sie ihr langes Leben ihrer "körperlichen Aktivität und Unabhängigkeit zu verdanken hat". Aber sie gönnt sich von Zeit zu Zeit auch mal etwas Fastfood wie Alex Jones berichtet.

Eine Großmutter und Urgroßmutter, die sich glücklich schätzen kann, das Coronavirus überlebt zu haben und froh ist, wieder bei ihrer Familie zu sein.

Die älteste Überlebende

Mit 106 Jahren ist Connie Titchen die älteste bekannte Patientin, die das Coronavirus überlebt hat. Ein Kampf, der fast drei Wochen gedauert hat, doch die Hundertjährige hat sich tapfer geschlagen und das Virus letztendlich besiegt.

Die Kämpfernatur wurde in einem Krankenhaus in Birmingham behandelt und die lokalen Pflegekräfte berichteten auch von ihrer Genesung. In einem Video, das über SkyNews geteilt wurde, sieht man, wie die Hundertjährige unter Applaus der Mitarbeit das Krankenhaus verlässt. Sämtliches Personal hat sich zu diesem Anlass versammelt.

Hoffnung für England

Die 1913 geborene Connie Titchen hat in ihrem Leben unzählige Bewährungsproben gemeistert, nicht zuletzt die Kriege des letzten Jahrhunderts und jetzt mit über hundert Jahren hat sie auch noch die Gesundheitskrise überwunden. Eine der seltenen guten Neuigkeiten, die Hoffnung schöpfen lässt.

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen