Das passiert, wenn man zu viele Sushis isst: Frau muss direkt ins Krankenhaus

Bei einem Abend mit Freundinnen hat eine junge Amerikanerin im Restaurant zu viel Sushi gegessen. Sie muss ins Krankenhaus gebracht werden, denn die Bauchschmerzen werden immer stärker.

Eine 24-jährige Amerikanerin besuchte ein japanisches Restaurant, um das All-you-can-eat-Sushi-Buffet zu testen. Als Liebhaberin von rohem Fisch zwang sie sich, so viel Sushi zu essen, wie sie konnte, um auf ihre Kosten zu kommen. Leider ging das Experiment schief, da sie im Krankenhaus landete.

Sie verschlingt über 30 Sushis

Danielle Shapiro denkt, sie würde einen schönen Abend mit ihrer Freundin verbringen. Diese ist ein Fan von rohem Fisch und will ein Sushi-Restaurant in Kalifornien ausprobieren.

Die Immobilienmaklerin entscheidet sich für das All-you-can-eat-Buffet und verspeist rund dreißig Sushi. Während sie sich über alles Mögliche unterhält, merkt die Frau nicht, dass sie längst satt ist.

Obwohl sie 50 Dollar für das Buffet bezahlt hat, will Danielle Shapiro vor allem etwas für ihr Geld bekommen und zwingt sich zum Essen. In weniger als zwei Stunden verdrückt sie 32 Sushi, 4 Gyozas, eine Schüssel Edamame, zwei Jalapeño Poppers sowie eine Schüssel Misosuppe. Auf TikTok berichtet sie:

Wir haben uns beide darauf gefreut, die Erfahrung von All-you-can-eat-Sushi zu machen.

Leider nimmt der Abend eine seltsame Wendung, als Danielle Shapiro Magenkrämpfe bekommt. Sie und ihre Freundin können sich schlichtweg nicht mehr bewegen. Sie erklärt:

Unmittelbar nach dem Abendessen waren wir so satt, dass wir uns etwa 30 Minuten lang in mein Auto setzen mussten, bevor wir nach Hause fahren konnten.

Starke Bauchschmerzen

Die junge Frau schafft es dennoch, zu ihrem Freund zu gelangen, verbringt aber eine sehr schlechte Nacht. Sie hat starke Bauchschmerzen, scheint sich aber keine Gedanken darüber machen zu wollen. So erzählt sie auf TikTok:

Ich hatte schreckliche Bauchschmerzen, aber ich dachte nicht daran, da ich eine riesige Mahlzeit zu mir genommen hatte!

Am frühen Morgen verschlechtert sich Danielles Zustand und sie muss sich ins Krankenhaus begeben. Ihr Lebensgefährte und ihre Großmutter bringen sie daraufhin ins Krankenhaus.

Mein Magen und meine Brust hatten starke Schmerzen und es war wirklich schwer zu atmen.

Sie leidet an einer Refluxkrankheit, weil sie zu viel Essen im Magen hat. Die Ärzte verschreiben ihr Medikamente, um die Schmerzen zu lindern, aber es dauert Tage, bis sie sich davon erholt.

Trotz dieser traumatischen Erfahrung weigert sich Danielle Shapiro, einen Schlussstrich unter ihr Lieblingsessen zu ziehen. So erklärt sie, dass sie Sushis noch immer liebt:

Ich werde wieder Sushi essen. Dieses Erlebnis hat Sushi für mich nicht ruiniert und auch nicht die All-you-can-eat-Buffets.

Sie hat jedoch eine Lehre aus der Geschichte gezogen. Ihren Abonnent:innen auf TikTok erklärt sie, dass sie jedoch jetzt mehr auf ihren Körper hören wird.

Für das nächste Mal habe ich gelernt, dass ich auf meinen Körper hören und es langsam angehen lassen muss.
Date Night trotz Besuchsverbot: Mann überrascht seine schwangere Frau vor dem Krankenhaus Date Night trotz Besuchsverbot: Mann überrascht seine schwangere Frau vor dem Krankenhaus