Die traurige Geschichte von Primrose, dem Mädchen mit den silbergrauen Augen

Die kleine Primrose ist fast blind und taub. Besonders ihre ungewöhnlichen silbergrauen Augen fallen allen Menschen in ihrer Umgebung sofort auf. Das ist ihre traurige Geschichte:

Die traurige Geschichte von Primrose, dem Mädchen mit den silbergrauen Augen
Weiterlesen
Weiterlesen

Das Schicksal dieses kleinen chinesischen Mädchens geht unter die Haut. Es kommt mit einem Glaukom zur Welt und ist dadurch fast blind, wie das Magazin Mummypages schreibt. Außerdem ist ihr Hörvermögen extrem eingeschränkt und ihre Familie gibt sie deshalb zur Adoption frei. Nach fast zwei Jahren ohne richtiges Zuhause findet sich schließlich doch eine amerikanische Familie, die das kleine Mädchen zu sich nehmen will.

Das Ehepaar hat bereits zwei eigene Kinder und entscheidet sich dennoch dazu, der Kleinen ein neues Zuhause, Liebe und Geborgenheit zu geben. Sie nennen das Mädchen Primrose. Als sie bei ihrer neuen Familie ankommt, kann sie nicht mal richtig eine Flasche halten. Aber schon in kurzer Zeit macht das Mädchen dank der Unterstützung ihrer neuen Eltern große Fortschritte. Das Highlight für Primrose ist jedoch ihr erstes Weihnachtsfest, das sie sichtlich genießt. Wir wünschen dem kleinen Mädchen alles Gute und bewundern den Mut der Adoptivfamilie.