Ein Jahr vor ihrem Tod: Brief verrät, wie es Lady Di wirklich nach der Scheidung ging
Ein Jahr vor ihrem Tod: Brief verrät, wie es Lady Di wirklich nach der Scheidung ging
Weiterlesen

Ein Jahr vor ihrem Tod: Brief verrät, wie es Lady Di wirklich nach der Scheidung ging

Noch lange nach ihrem Tod fasziniert sie die Menschen: Lady Di. Ein Brief, den sie ein Jahr vor ihrem Tod verfasst hat, ermöglicht einen seltenen Einblick in ihre Gefühlswelt.

Nach wie vor ist sie die Königin der Herzen, daran haben weder die Scheidung von Thronfolger Charles, noch ihr tragischer Tod etwas geändert. Doch wie es in ihr drin aussah, abseits der Blitzlichter der Kameras, konnte man nur vermuten.

Ein Jahr vor ihrem Tod

1996 verfasst Diana diesen Brief an ihren guten Freund Simon Barnes, der nicht näher bekannt ist. Das ist ein Jahr vor dem tragischen Autounfall in Paris, der Diana ihr das Leben kosten soll.

In diesem Brief dankt sie ihrem treuen und guten Freund mit herzergreifenden Worten für sein Weihnachtsgeschenk und seine anhaltende Freundschaft in einer bewegten Zeit:

Ich war extrem gerührt, als ich Dein schönes Geschenk erhielt – ich habe "The Celestial Prophecy" noch nicht gelesen und ich verlasse mich auf Deine Empfehlung hinsichtlich dieser bedeutenden Bücher!Ich danke Dir vielmals, dass Du in der Weihnachtszeit an mich gedacht hast. Nach all den Veränderungen, die in diesem Jahr stattgefunden haben, ist es wundervoll, dass Du so aufmerksam bist.Ich hoffe, dass 1997 ein glückliches Jahr für Dich wird – ich für meinen Teil kann es nicht abwarten, dass jetzige hinter mir zu lassen.Die herzlichsten Grüße, Simon und ein von Herzen kommendes Danke für mein Buch.Diana

1996 ist das Jahr der Scheidung

Am 28. August 1996 wird ihre Ehe mit Charles geschieden. Dieses Ehedrama stürzt die britische Monarchie in eine der schwersten Krisen, die sie jemals erlebt hat. Das kann auch für Diana nicht leicht gewesen sein, die nach wie vor dem Königshaus angehört, auch wenn sie ihren Rang als Königliche Hoheit ablegen musste.

Umso wichtiger muss es für Diana gewesen sein, zu sehen, welche Freunde nach wie vor zu ihr halten. Wie tief sie von dieser kleinen weihnachtlichen Aufmerksamkeit von Simon gerührt ist, drückt sie in ihrem Brief aus: "Herzlichste Grüße, Simon und ein großes von Herzen kommendes Danke für das Buch."

Eine kleine Geste - mit großer Bedeutung

Vielleicht hat Simon, dieser unbekannte Freund Dianas, diese Geste als etwas Selbstverständliches empfunden, ohne sich weiter Gedanken darüber zu machen. Doch Dianas Worte machen deutlich, wieviel ihr diese Aufmerksamkeit als Zeichen der anhaltenden Freundschaft bedeutet hat: "Vielen Dank, dass du zu Weihnachten an mich gedacht hast..."

Prinzessin Diana im Jahr 1987 zwischen David Stirland (links) und Simon Barnes (rechts), der ihr 1996 ein rührendes Weihnachtsgeschenk macht. Princess Diana Archive / Freier Fotograf@Getty Images
Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen