Flügelbruch: Uhu kann nie wieder fliegen, darum lassen Pfleger sich etwas Besonderes einfallen
© EULEN- UND GREIFVOGELSTATION Haringsee@Facebook
Flügelbruch: Uhu kann nie wieder fliegen, darum lassen Pfleger sich etwas Besonderes einfallen

Flügelbruch: Uhu kann nie wieder fliegen, darum lassen Pfleger sich etwas Besonderes einfallen

In der Eulen- und Greifvogelstation (EGS) im österreichischen Haringsee wird ein verletzter Uhu abgegeben. Er hat einen so komplizierten Flügelbruch, dass er nie wieder wird fliegen können. Das bedeutet, dass er nicht mehr ausgewildert werden kann. Deswegen lassen seine Pfleger sich etwas ganz Besonderes für ihn einfallen.

Es ist ein trauriger Moment, als in der Eulen- und Greifvogelstation (EGS) ein Uhu eingeliefert wird. Er hat einen so komplizierten Flügelbruch, dass er nie wieder fliegen können wird. Das Tier muss also sein Leben lang in der Vogelstation bleiben, da er in der freien Wildbahn nicht überleben würde und leichte Beute für Raubtiere wäre.

Flugunfähiger Uhu

Die Tierschützer der Vogelstation erklären in einer Mitteilung, dass das Tier sich den Flügel schon vor einiger Zeit gebrochen haben muss und dass der Bruch falsch zusammengewachsen sei. Ein Mann habe den Vogel gefunden und ihn zur EGS gebracht.

Die Vogelexpertin Brigitte Kopetzky, die in der EGS arbeitet, sagt außerdem:

Wir werden den Uhu bei uns in der EGS als Dauerpflegling behalten, da wir ihn mit seiner Flugunfähigkeit nicht mehr auswildern können.

Der gerettete flugunfähige Uhu in der EULEN- UND GREIFVOGELSTATION Haringsee.© VIER PFOTEN

Posted by EULEN- UND GREIFVOGELSTATION Haringsee on Wednesday, January 22, 2020

Uhu hilft anderen Tieren

Aber die Tierschützer wollen nicht, dass der Uhu den Rest seines Lebens ohne Aufgabe bleibt. Deshalb wollen sie ihn als Pflegemutter für andere verletzte Uhus einsetzen. Kopetzky sagt: "Das Schöne ist, dass er künftig anderen verwaisten Jung-Uhus helfen kann." Dadurch erhalten andere verletzte oder verwaiste Tiere die Chance, eines Tages wieder in die Freiheit entlassen zu werden.

Der gerettete flugunfähige Uhu in der EULEN- UND GREIFVOGELSTATION Haringsee.© VIER PFOTEN

Posted by EULEN- UND GREIFVOGELSTATION Haringsee on Wednesday, January 22, 2020

1.851 abgegebene Tiere allein 2019

Die Mutter-Organisation Vier Pfoten erklärt stolz, dass die EGS die einzige Vogelstation in Österreich ist, in der Vögel andere Vögel aufziehen. Laut der Sprecherin der Organisation, Elisabeth Penz, hat die Pflege von Uhu zu Uhu auch einen guten Grund.

Dadurch wird eine Fehlprägung als Folge der Handaufzucht durch den Menschen vermieden und die Vögel können nach ihrer Genesung ausgewildert werden.
Karneval: Darum kann es deinem Haustier schaden, wenn du es verkleidest
Auch interessant
Karneval: Darum kann es deinem Haustier schaden, wenn du es verkleidest

Allein im Jahr 2019 sind 1.851 Tiere in der EGS behandelt worden und 90 Prozent davon konnte geholfen werden. Mit dem Pflege-Uhu wird diese Zahl künftig bestimmt noch steigen. In Kürze soll das Pflegeprogramm starten. In dem Video, das Vier Pfoten auf Twitter postet, ist die Entwicklung zweier Eulen zu sehen, die ohne menschliche Prägung aufgezogen wurden.

Von Sarah Kirsch
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen