Frau kauft für 2.000 Euro bei Lidl ein: Die böse Überraschung folgt auf dem Fuße

Eine Frau gibt bei Lidl 2.000 Euro aus... Dann folgt die böse Überraschung für den Laden.

Frau kauft für 2.000 Euro bei Lidl ein: Die böse Überraschung folgt auf dem Fuße
Weiterlesen
Weiterlesen

Innerhalb von nur 15 Tagen hat eine Mutter Hunderte von Einkäufen im Wert von 2.000 Euro getätigt. Klingt erstmal nicht weiter verwundernswert, aber es handelt sich um einen echten Betrug!

Frau gibt 2000 Euro bei Lidl aus

In mehreren Lidl-Filialen in Valencienne (Nordfrankreich) gibt eine Mutter von zwei Kindern im Alter von 6 und 16 Jahren vom 18. bis 29. Oktober 2017 insgesamt mehr als 2000 Euro aus, wie die französische Zeitung La Voix du Nord berichtet. Die Frau hat alle ihre Einkäufe mit 16 Schecks (ja, in Frankreich geht das noch!) bezahlt, die von den Lidl-Filialen alle akzeptiert wurden.

Doch leider erleben sie beim Einlösen der Schecks eine böse Überraschung. Das Konto der Mutter ist geschlossen und sie können das Geld nicht einlösen! Die Mutter hat hohe Schulden und ist, als der Schwindel auffliegt, dabei, ein Insolvenzverfahren zu starten.

Wie hoch ist die Strafe für die Frau, die bei Lidl gestohlen hat?

Der günstige Discounter, der von der Frau getäuscht wurde, erstattet Anzeige gegen die Frau, die vor Gericht muss. Daraufhin wird sie zu vier Monaten auf Bewährung verurteilt und außerdem dazu verpflichtet, alle ihre Ausgaben, die sie in den verschiedenen Lidl-Filialen getätigt hat, zurückzuzahlen.

Für die Mutter von zwei Kindern, die seit dem Tod eines der Kinder in Depressionen verfallen ist, ist es jedoch kompliziert, eine solche Summe (genau 2.003,25 Euro) zurückzuzahlen, da sie von Sozialhilfe lebt.

Betrügereien mit Schecks sind häufig, weshalb immer mehr französische Geschäfte diese Art der Bezahlung nicht mehr akzeptieren. In den meisten Fällen sind nur noch Bankkarten und Bargeld erlaubt.

Lidl-Kundin empört über diese Sache, die Frau mit ihrem Hund macht Lidl-Kundin empört über diese Sache, die Frau mit ihrem Hund macht