Für mehr Selbstvertrauen: Mutter pimpt das Hörgerät ihres Sohnes auf

Für mehr Selbstvertrauen: Mutter pimpt das Hörgerät ihres Sohnes auf

Diese liebe Mama tut wirklich alles für ihren Sohn. Hörgeräte sind normalerweise in beige gehalten, um sich an den Hautton anzupassen und nicht aufzufallen. Trotzdem schämen sich viele Kinder für die Hörgeräte. Eine Mama will das ändern.

Wie manche Menschen aus alten Gegenständen eine stylische Dekoration machen oder alte Jeans in etwas völlig anderes verwandeln, kommt dieser Mutter eine besondere Idee: Sie verziert das Hörgerät ihres Sohnes und gründet sogar eine Marke, um anderen Kindern eine Freude an ihrem Hilfsmittel zu schenken und keine Scham mehr dafür zu empfinden.

Wunderschöne Idee für mehr Selbstvertrauen

Manche Eltern sind damit konfrontiert, dass ihr Kind bereits als Baby oder als Kleinkind an Hörproblemen leidet. Ein Hörgerät ist dabei auch bei den ganz Kleinen eine Lösung, um die Entwicklung des Kindes zu fördern.

Dabei braucht es auf allen Seiten viel Feingefühl, damit das Kind das Gerät annimmt und es als normal ansieht. Ein Tipp von oticon beispielsweise ist, das Kind in die Pflege des Hörgerätes miteinzubeziehen, wie Batterien wechseln oder das Verstauen in der Nacht. Wichtig ist dabei auch, auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen.

Das hat auch diese aufopferungsvolle Mutter erkannt: Die Britin Sarah Ivermee tut alles für ihren Sohn Freddie, der seit dem Alter von drei Jahren auf einem Ohr taub ist. Für Freddie ist das Tragen des Hörgeräts zwar kein Problem, aber Sarah merkt, wie andere Kinder darunter leiden. Sie tragen ihre Geräte nicht gern, weil sie so plump und farblos sind. Das bringt Sarah laut inspiremore.com auf eine Idee.

Sarah Ivermee mit ihren beiden Kindern

Sie peppt die Hörgeräte auf

Eines Tages hört sie mit an, wie sich ein Kind über die Optik ihres Hörgerätes beschwert. Sarah hat zufälligerweise Sticker dabei und beklebt kurzerhand das Gerät. Es ist schön bunt und Sarah beschließt, noch weitere Geräte zu bekleben und verzieren.

Inzwischen hat sie sogar eine eigene Marke namens Lugs gegründet und aus der Not eine Tugend gemacht. Sie liebt es, die Kinderaugen leuchten zu stehen, wenn diese die beklebten Hörgeräte sehen und testen. Darauf sind beispielsweise Motive wie die Minions oder Batman.

Die verschiedenen Designs von Sarah Ivermee: Ihre Marke Lugs zaubert den Kindern ein Lächeln ins Gesicht
Auch interessant
Dieses Baby kommt mit Verhütungsmittel der Mutter zur Welt

Sie personalisiert die Hörgeräte und geht dabei auf die Wünsche ihrer kleinen Kunden ein. Ihr wichtigster Berate ist dabei immer ihr Sohn Freddie. Sarah freut sich sehr über das positive Feedback und die vielen Mails.

Es macht mich so dankbar, wenn ich Dankesmails bekomme, denen Fotos beigefügt sind von Kindern, die meine Lugs-Hörgeräte tragen und sie lieben. (Sarah Ivermee)
Maximilian Vogel
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen