Hospiz: Kinder verlieren ihre liebste Mitarbeitern, die Hündin Lisbeth
© Kinderhospiz Mitteldeutschland@Facebook
Hospiz: Kinder verlieren ihre liebste Mitarbeitern, die Hündin Lisbeth

Hospiz: Kinder verlieren ihre liebste Mitarbeitern, die Hündin Lisbeth

Sie hat ihnen für kurze Momente den Schmerz genommen und sie trotz ihrer schweren Krankheit zum Lachen gebracht: Therapie-Hündin Lisbeth war im Kinderhospiz lange Zeit für viele Kinder eine große Stütze - jetzt ist die Hündin verstorben.

Der Hund ist nicht umsonst als "des Menschen bester Freund" bekannt. Sein Tod geht uns so nahe wie der eines Verwandten. Diese Erfahrung machen nun auch die Kinder aus dem Hospiz in Tambach-Dietharz. Die kleinen Patienten des Hospiz sind todkrank, doch Hündin Lisbeth war ihnen stets ein Grund zur Freude.

"Lisbeth spürte, wer sie gerade am meisten brauchte"

Mit Bild spricht Dipl.-Sozialpädagogin Sally Erhardt über ihre geliebte Hündin, die Anfang des Jahres mit elf Jahren verstorben ist. Sie sei friedlich daheim eingeschlafen und habe nicht leiden müssen.

Die Hündin habe stets intuitiv wahrgenommen, welches der Kinder sie gerade am meisten bräuchte und sich dem kleinen Patient dann auf rührende Art und Weise angenommen. Ob sie mit ihnen kuschelte und sie so beruhigte oder ob sie Rollstuhlfahrer mit eingeschränkter Beweglichkeit zum Spielen brachte - die Hündin war für die Kinder eine echte Stütze.

Posted by Sally Ehrhardt on Wednesday, January 8, 2020

Lisbeth hatte selbst mit schwerer Krankheit zu kämpfen

Dabei hatte die Hündin als Welpe selbst mit einer schweren Krankheit zu kämpfen. Wegen einer heftigen Darmerkrankung hatte die Fellnase lange Zeit um ihr Leben zu kämpfen. Kein Wunder also, dass der Boxer soviel Anteilnahme für seine kleinen Freunde aufbrachte.

Auf Facebook nehmen viele von der Hündin Abschied, auch einige Eltern bedanken sich bei der Therapiehündin, für die schönen Momente, die sie ihren Kindern ermöglicht habe. Katja Hartzsch schreibt zum Beispiel:

Liebe Lisbeth, auch wir werden Dich schmerzlich vermissen. Du hast uns und Amélie so viel gegeben, es war einfach nur schön dabei zuzusehen, wenn ihr beiden in "Eurer Welt" gekuschelt habt.

Liebe Lisbeth, schön, dass du ein Teil unserer Kinderhospiz-Familie gewesen bist. Du hast als Therapiehund vielen...

Posted by Kinderhospiz Mitteldeutschland on Tuesday, January 7, 2020

Trotz ihrer Trauer wird es Sally Ehrhardt eine große Freude sein zu sehen, wieviele Leben ihre Hündin berührt hat.

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen