Hund geht im Urlaub verloren, dann bekommen Besitzer plötzlich ein ungewöhnliches Foto

Wenn der Hund verloren geht, ist es, als würde man ein Familienmitglied verlieren. Umso erstaunter sind die Besitzer, als sie plötzlich ein Foto entdecken, dass das Rätsel löst...

Hund geht im Urlaub verloren, dann bekommen Besitzer plötzlich ein ungewöhnliches Foto
Weiterlesen
Weiterlesen

Ein älteres Ehepaar aus Frankreich ist gerade aus ihrem Urlaub von Italien auf dem Rückweg nach Hause. Als sie jedoch einen Zwischenstopp einlegen, verschwindet ihr geliebter Hund.

Familie meldet ihren Hund als vermisst

Schlimmer kann der Urlaub gar nicht enden: Während ein französisches Pärchen gerade eine Pause in Savoyen mit ihrem Wohnmobil einlegt, um sich für die Weiterfahrt genügend Energie zu holen und sich die Beine zu vertreten, verschwindet plötzlich ihr Hund.

Der Jagdterrier Pablo ist zwei Jahre alt und nützt die Gunst der Pause, um die Umgebung etwas näher zu erkunden. Dabei dürfte er sich jedoch verlaufen haben, denn Stunden später warten die Besitzer weiter auf ihn. Keine Spur von dem geliebten Vierbeiner.

Schließlich bleibt dem Ehepaar nichts anderes übrig, um schweren Herzens eine Vermisstenanzeige machen. Am nächsten Tag fahren sie weiter zu Verwandten, ehe sie die letzte Etappe ihrer Reise antreten.

Ein paar Tage später kommt jedoch die Überraschung. Ein Bekannter schickt ihnen ein Foto von ihrem Zuhause. Doch dieses ist mehr als ungewöhnlich. Denn darauf erkennen sie ihren Hund Pablo, wie er ganz abgemagert und ermüdet vor ihrem Haus sitzt.

Foto löst das Rätsel um verschwundenen Hund

Wie der französische Sender france bleuberichtet, ist der Jagdterrier somit über 380 Kilometer nach Hause gelaufen. Hat ihm der Urlaub schon zu lange gedauert? Die Besitzer sind zumindest mehr als glücklich, ihn erneut in ihre Arme zu schließen.

Sie kaufen ihm direkt ein GPS-Halsband, um einen Schreck ähnlicher Art vorzubeugen. Somit ist sicher, dass sie ihren Pablo wiederfinden, egal, wo er sich gerade befindet.