Mann bietet sich ein entsetzlicher Anblick: Kätzchen steckt 400 km lang in Motorhaube fest

Sie hat wohl wirklich neun Leben: Ein Mann fährt fast 400 Kilometer mit dem Auto, als er plötzlich ein komisches Geräusch wahrnimmt. Dann entdeckt er ein Kätzchen in der Motorhaube.

Mann bietet sich ein entsetzlicher Anblick: Kätzchen steckt 400 km lang in Motorhaube fest
Weiterlesen
Weiterlesen

Die RSPCA (Royal Society for the Prevention of Cruelty to Animals), eine britische Tierrettung, kann es nicht fassen, als sie einen Anruf bekommt: Ein Kätzchen würde sich in der Motorhaube eines Autos lebend befinden, nach vier Stunden Autofahrt.

Was ist passiert?

Ein Mann ist von Wales nach Leeds, England, mit dem Auto unterwegs. Dabei legt er genau 230 Meilen, beinahe 400 Kilometer zurück. Während der Fahrt nimmt er plötzlich ein komisches Geräusch wahr, das er erst nicht richtig zuordnen kann.

thumbnail
Der Mann ist vier Stunden lang mit dem Auto unterwegs, als er plötzlich ein komisches Geräusch wahrnimmt. Free-Photos@Pixabay

Dann hält er an und öffnet die Motorhaube. Darin entdeckt er ein verschrecktes kleines Kätzchen, gerade sechs Wochen alt, das kläglich miaut. Sofort informiert er die Tierrettung, denn es verkriecht sich aus Angst weiter zurück in die Motorhaube und lässt sich nicht einmal mit Essen hervorlocken.

Die Tierrettung kann es nicht glauben

Nach vier Stunden in der Motorhaube eines fahrenden Autos ist Tierretterin Rebecca Goulding überrascht, das Kätzchen lebend vorzufinden. Dieses ist unverletzt, hat keine Brandwunden nichts. Gegenüber der Presse meint sie, wie UPI.com berichtet:

Es gelang mir, das arme Kätzchen zu erreichen und in Sicherheit zu bringen. Es war völlig mit Öl bedeckt, hatte aber glücklicherweise keine Verletzungen.

Das sechs Monate alte Kätzchen wird von Goulding Tom Jones genannt, ein richtiger Überlebenskämpfer, der mit diesem Erlebnis bestätigt, dass Katzen wahrhaft neun Leben haben...

Es ist so ein Glück, dass er keine Verbrennungen oder Verletzungen erlitten hat. Er hat definitiv eines seiner neun Leben auf dieser Reise verbraucht.
thumbnail
Das mit den neun Leben könnte in diesem Fall wirklich stimmen... Elodie Oudot@Unsplash