Mutter bringt Baby in der Dusche zur Welt

Eine Frau bekommt ihr Baby in der Dusche zur Welt. Das Erstaunliche an der Geschichte: Die bereits zweifache Mutter hatte keine Ahnung, dass sie schwanger war...

Dimitty Bonnet kann es nicht fassen: Die 28-Jährige ist gerade unter der Dusche, als sie starke Bauchschmerzen bekommt. Der Mirror berichtet ihre unglaubliche Geschichte.

Unbemerkte Schwangerschaften gibt es öfter als man denkt. So wie dieses Model, das monatelang keine Ahnung hat, was in ihrem Körper vorgeht. Welche Arten es an unbemerkten Schwangerschaften gibt, erfährt ihr in unserem Video.

Unbemerkte dritte Schwangerschaft

Doch meist handelt es sich dabei um die erste Schwangerschaft. Bei Dimmity Bonnet ist die Überraschung umso größer, da sie bereits zwei Kinder zur Welt gebracht hat.

Sie und ihr Mann Jason gehen davon aus, dass ihre Familienplanung abgeschlossen ist, doch dann bekehrt sie der Moment in der Dusche eines Besseren.

Gerade noch rechtzeitig schafft es die 28-Jährige, den Kopf des Babys zwischen ihren Händen zu fassen. Beim Duschen merkt sie plötzlich, dass etwas nicht stimmt und kurz später hält sie ihr Neugeborenes in den Armen.

Dass sie ihr drittes Kind ganz alleine zur Welt bringen würde, damit hat die Frau sicherlich nicht gerechnet. Zudem hat sie während der Schwangerschaft weiterhin ihre Periode. Erst ein paar Wochen vor der Geburt, hat sie ein mulmiges Gefühl und macht einen Schwangerschaftstest, der jedoch negativ ausfällt.

Überraschungsgeburt um 1 Uhr 30 morgens

Dimitty aus Campbelltown, Australien, hat die Überraschungsgeburt um 1 Uhr 30 in der Früh. Als sie ihren Mann Jason ruft, springt dieser aus dem Bett und entdeckt seine Frau mit Blut bedeckt in der Dusche und einem Baby in der Hand...

Laut Mirror erzählt sie, dass sie die ganzen Monate über keinen Verdacht gehegt hat, bis auf den Schluss:

Kein Teil von mir dachte, dass ich schwanger sein könnte - um sicher zu gehen, habe ich sogar einen Monat vor der Geburt einen Test gemacht, der negativ war.
Am Abend vor der Geburt fühlte ich mich einfach ein bisschen eklig. Mein Magen fühlte sich nicht gut an, also brachte ich die Kinder ins Bett und ging selbst früh ins Bett.

15 Minuten später kommt der Krankenwagen und das Sanitäterteam durchtrennt die Nabelschnur. In der Folge werden Mutter und Baby 24 Stunden lang unter Beobachtung behalten, bis sie den zwei Geschwistern die überraschende Nachricht mitteilen.

Unbemerkte Schwangerschaft: Eine Jugendliche kommt mit heftigen Schmerzen in die Notaufnahme und bringt ein Kind zur Welt Unbemerkte Schwangerschaft: Eine Jugendliche kommt mit heftigen Schmerzen in die Notaufnahme und bringt ein Kind zur Welt