Russland: Sie wollen die Leiche untersuchen, dann ergreift sie die Panik

Riesen-Schreck in einem russischen Leichenschauhaus: Als zwei Angestellte den Körper eines Mannes untersuchen wollen, bemerken sie, dass etwas so gar nicht stimmt...

Russland: Sie wollen die Leiche untersuchen, dann ergreift sie die Panik
Weiterlesen
Weiterlesen

Denn die vermeintliche Leiche ist keineswegs tot! Der Russe hatte am Vorabend einfach nur viel zu tief ins Glas geschaut und fiel mit einer ordentlichen Alkoholvergiftung einfach um. Die Sanitäter hatten ihn daraufhin irrtümlich für tot erklärt.

Er fühlte einen eisigen Körper neben sich liegen

Noch schlimmer als für das Personal des Leichenschauhauses muss das Erlebnis allerdings für den Alkoholliebhaber selbst gewesen sein. Schließlich wird man nicht alle Tage für tot erklärt. Der zuständige Polizeisprecher erklärt die Situation: „Es war dunkel und schrecklich kalt. Er war noch vom Alkohol benebelt und begriff nicht, wo er war. Dann fühlte er einen eisigen Körper neben sich liegen, geriet in Panik und stürzte zur Tür“, so Aleksey Stoyev.

Mit dieser Aktion erschreckte er das Personal des Leichenschauhauses natürlich bis ins Mark. Hoffentlich wird ihm diese Nacht eine Lehre gewesen sein!

Bei dieser Geschichte hingegen dürfte es keinen Zweifel geben, dass der Protagonist auch wirklich tot ist...