Straßenhündin ist dermaßen abgemagert, dass Tierpflegern im ersten Moment ein wichtiges Detail entgeht
Straßenhündin ist dermaßen abgemagert, dass Tierpflegern im ersten Moment ein wichtiges Detail entgeht
Weiterlesen

Straßenhündin ist dermaßen abgemagert, dass Tierpflegern im ersten Moment ein wichtiges Detail entgeht

Hündin Georgia wird von Tierschützern an einer Tankstelle nahe der amerikanisch-mexikanischen Grenze aufgegriffen. Die Hündin ist dermaßen verwahrlost, dass ihren Rettern ein wichtiges Detail entgeht.

Als die Hündin von Tierschützern von Sunshine Dog Rescue im US-Bundesstaat Arizona aufgegriffen wird, entgeht ihnen, dass sie abgemagerte Hündin schwanger ist, wie das Onlineportal theanimalrescuesite.greatergood.com berichtet.

Vorzeitige Wehen

Erst auf den zweiten Blick erkennen sie den Ernst der Lage und versuchen alles, um die restliche Zeit der Schwangerschaft für die Hündin so angenehm wie möglich zu gestalten. Dennoch setzen bei der Streunerin vorzeitige Wehen ein. Die Hündin bringt zwei Welpen zur Welt, die gleich nach der Geburt versterben. So schnell wie möglich bringen ihre Retter die Australian-Shepherd-Mischlingshündin ins Krankenhaus, doch unterwegs kommt ein weiteres Hündchen tot zur Welt.

Die Wehen von Georgia halten insgesamt drei Stunden an, doch auch eine Operation kann die letzten beiden ungeborenen Welpen nicht am Leben halten. Durch die vorzeitigen Wehen der Hundedame hatte ihr Nachwuchs keine Chance.

Herzzereißende Reaktion

Doch das Schlimmste an der Geschichte ist die Reaktion der unglücklichen Mischlingshündin. Überall sucht sie nach ihren Welpen, wie die Gründerin von Sunshine Dog Rescue, Anita Osa, gegenüber einem Lokalsender aus Arizona berichtet:

Ich habe noch nie einen Mutterhund einen ganzen Wurf verlieren sehen. Es war so traurig, dass sie nach diesen Babys suchte. Sie hat die Kleinkindmatratze zerrissen, auf der wir sie hatten, und versucht, ihre Welpen zu finden.
Posted by Sunshine Dog Rescue on Friday, August 14, 2020

Eine tierische Patchwork-Familie

Anita Osa weiß sich keinen anderen Rat, als in ihrem Rettungsnetzwerk nachzuforschen, ob es vielleicht Jungtiere gibt, die eine Pflegemutter brauchen und so stellt sie Nachforschungen an - und zwar erfolgreich. Sie findet drei junge Kitten, die mutterlos sind und entschließt sich kurzerhand, diese der verzweifelten Hundemama ohne Welpen vorzustellen.

Natürlich macht sie sich Sorgen, ob Georgia diese fremden Wesen einfach so akzeptieren wird, doch ihr Einfallsreichtum wird belohnt, wie sie berichtet:

Ich habe sie ihr vorsichtig vorgestellt, ließ sie schnuppern. Es war erstaunlich zu sehen, wie sie sich sofort beruhigt hat. Es ist wirklich zu sehen, sie beschützt diese Kätzchen, als wären sie ihre Babys
Posted by Sunshine Dog Rescue on Monday, August 24, 2020

Eine traurige Geschichte, die ein Happy End hat und eine Hundemutter ohne Welpen und Kitten ohne Mutter zusammenführt und ihnen eine zweite Chance gibt! Und sie sehen einfach zu süß gemeinsam aus!

Graffiti, being the smallest, hasn’t mastered jumping out of the pool, YET 🥰 #meow #socute #kittens #georgia #sunshinedogrescue #thedodo

Posted by Sunshine Dog Rescue on Tuesday, September 1, 2020
Von Sarah Kirsch
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen