Toxische Freundschaft: Freundin verkündet Schwangerschaft auf Begräbnis einer trauernden Mutter

Normalerweise kann man in seinen schwierigsten Zeiten, wie dem Tod eines geliebten Menschen, auf den Beistand seiner Familie und Freunde zählen. Doch eine Frau erlebt leider genau das Gegenteil und stellt fest, wie wichtig es ist, toxische Freundschaften rechtzeitig zu beenden.

Toxische Freundschaft: Freundin verkündet Schwangerschaft auf Begräbnis einer trauernden Mutter
Weiterlesen
Weiterlesen

Es ist an sich schon die schwerste Erfahrung im Leben, wenn man einen geliebten Menschen zu Grabe tragen muss. Handelt es sich dabei sogar um sein eigenes Kind - unvorstellbar, wie groß der Schmerz sein muss.

Gerade in diesen Zeiten sollte man auf die engsten Menschen in seinem Leben zählen können - Familie und Freunde an erster Stelle. Wenn dies jedoch nicht der Fall ist, handelt es sich vielleicht um eine toxische Freundschaft, wie es diese Frau leider erleben muss.

Toxische Beziehungen - ob in der Liebe oder Freundschaft - können belastender sein, als wir denken. In diesem weiterführenden Artikel erfährst du mehr darüber.

Frau verkündet Schwangerschaft auf einem Begräbnis

So erzählt TikTok-Nutzerin Darly von dem schrecklichen Erlebnis, als eine Freundin von ihr den Zeitpunkt des Begräbnisses ihrer Tochter wählt, um den Gästen ihre Schwangerschaft zu verkünden.

Schwanger zu werden ist aufregend, kann angsteinflößend und emotional sein - aber man sollte doch meinen, dass dies keiner Frau das Recht gibt, einen so intimen und heiligen Moment einer Beerdigung zu stören, um sich selbst in Szene zu setzen.

Darly erzählt auf TikTok, wie sie Jahre später noch schockiert ist darüber, dass ihre ehemalige Freundin sogar die ganze Szene filmt, um es mit ihren Freunden auf Snapchat zu teilen, obwohl sie und ihr Mann alle eindrücklich darum bitten, kein Video zu machen.

Die Freundin ist gerade einmal zwei Monate schwanger und will ihr Geheimnis mit ihren Freunden teilen, die auf dem Begräbnis teilnehmen. Darly berichtet, wie sie "absichtlich" ihren Bauch hinausstreckt und ihn hält, um alle Blicke darauf zu lenken.

@findingdarly

Reply to @raenaofficial People always show their true intentions/colors

♬ original sound - iDarly

Sie filmt sogar die ganze Szene

Als dies jedoch nicht so klappt wie gewünscht, geht sie schließlich mit ihrer Inszenierung sogar so weit, dass sie mit gefakten Würgereizen einer Freundin die Frage entlockt, die sie hören will: "Was? Versuchst du, etwas zu sagen? Bist du schwanger oder so?"

Mit einem Lächeln erzählt sie dann von ihrer Schwangerschaft... Darly wird in diesem Moment klar, dass diese Freundin es mit ihrem toxischen Verhalten nun auf die Spitze getrieben hat und löst die Freundschaft auf.

Das Video wurde bereits über 700.000 Mal auf TikTok angesehen und die Kommentare sprechen Bände von Empörung bis hin zu Schock, wie man so etwas bloß tun kann.