Unvermutet: Diese Rocker haben sich eine Mission gestellt, die zu Tränen rührt
Unvermutet: Diese Rocker haben sich eine Mission gestellt, die zu Tränen rührt
Weiterlesen

Unvermutet: Diese Rocker haben sich eine Mission gestellt, die zu Tränen rührt

Diese Rocker brechen auf überraschende Weise mit dem klischeehaften Bild, das unsere Gesellschaft von Biker-Gruppen hat. Sie haben eine gemeinnützige Organisation gegründet und werden zu Rettern in der Not!

Wir alle kennen das Klischee: Eine Gruppe muskelprotziger Typen, in dunklem Leder gekleidet, macht auf ihren Motorrädern die Straßen unsicher. Rocker-Gruppen genießen meist keinen guten Ruf.

Rocker mit Herz für Tiere

Dabei stecken hinter den unheimlichen Gestalten oft liebenswerte Männer, wie die Gruppe Rescue Ink beweist. Die Rocker haben haben sich nämlich den Tierschutz groß auf die Flaggen geschrieben.

Hinter diesen Rockern stecken Polizisten, Soldaten, Anwälte, Privatdetektive und auch Straßentypen. Gemeinsam haben sie eine gemeinnützige Organisation ins Leben gerufen, die sich misshandelter Tiere annimmt.

Rescue Ink mit tierliebender Mission. Patrick McMullan / Getty Images

Retter in der Not

Die Rocker spüren Übeltäter auf und retten Hunde und andere Haustiere aus ihren Fängen, berichtet Der Westen. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Tierheimen und ähnlichen öffentlichen Einrichtungen finden die Männer dann ein neues Zuhause für die Vierbeiner und sorgen dafür, dass zahlreiche Vierbeiner gerettet werden.

Außerdem beenden sie illegale Tierkämpfe und klären Kinder über die Misshandlung von Tieren auf! Diese Rocker haben einen sanften Kern und scheuen nicht, ihn auch zu zeigen. Sie treten für ihre Sache mit all ihrem Herzblut ein und beweisen, dass das Rockerdasein nicht dem Klischee entspricht oder entsprechen muss.

Bei der Öffentlichkeit kommt das gut an. Die Rocker haben schon richtig viele Fans durch ihre Aktionen bekommen. Sogar ins Fernsehen haben es die Männer geschafft! In dem Video weiter oben könnt ihr euch Bilder der mutigen Tierretter anschauen.

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen