Wackelzähne als nächtliche Gefahr: 9-Jährigem Mädchen wird einer zum Verhängnis
Wackelzähne als nächtliche Gefahr: 9-Jährigem Mädchen wird einer zum Verhängnis
Wackelzähne als nächtliche Gefahr: 9-Jährigem Mädchen wird einer zum Verhängnis
Weiterlesen

Wackelzähne als nächtliche Gefahr: 9-Jährigem Mädchen wird einer zum Verhängnis

Bei diesem Mädchen ist der Zahn in der Früh zwar ausgefallen, aber nirgendwo zu finden. Die Eltern suchen im Bett und im Mund des Kindes. Dann reagieren sie einzig richtig: Sie bringen ihre Tochter sofort ins Krankenhaus. Die Gefahr ist schlimmer als erwartet!

Einem neunjährigen Mädchen aus der Türkei wird der Wackelzahn beinahe zum Verhängnis. Er lockert sich über Nacht immer mehr, dass sie ihn beim Schlafen verschluckt.

Der Wackelzahn ist verschwunden

Das hört sich zunächst "harmlos" an, ist es jedoch ganz und gar nicht. Als die Eltern in der Früh bemerken, dass ihrer Tochter der Milchzahn fehlt, machen sie sich sofort auf die Suche danach. Sie kontrollieren die äußere Umgebung wie das Bett und den Mundraum des Mädchens. Doch sie können ihn nicht finden.

Dann reagieren die Eltern sofort richtig. Sie nehmen an, ihre Tochter habe den Milchzahn in der Nacht verschluckt und damit treffen sie genau ins Schwarze und retten ihrem Kind dadurch das Leben.

Im Krankenhaus stellen die Ärzte folgende Diagnose: Während des Schlafens habe das Mädchen den Zahn regelrecht inhaliert, wodurch dieser in die Atemwege gelangte. Diese führen zur linken Lunge. Der Zahn blieb dort stecken und blockiert die Atemwege.

Akute Gefahr

Die einzige Lösung: Das Mädchen muss sofort notoperiert werden, denn das Röntgenbild ist eindeutig. Zum Glück können sie den Zahn ohne Komplikationen entfernen.

Leider passiert es immer wieder, dass Kinder kleine Gegenstände verschlucken oder inhalieren und dann um Luft ringen. Im schlimmsten Fall kann das tödlich enden. Deshalb sollte sofort reagiert und auf eigenartiges Husten, Keuchen oder andere Atemgeräusche geachtet werden.

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen