Wegen ihres Outfits: Mutter wird Eingang in Schule verweigert
Wegen ihres Outfits: Mutter wird Eingang in Schule verweigert
Weiterlesen

Wegen ihres Outfits: Mutter wird Eingang in Schule verweigert

Eine Mutter will ihre 15-jährige Tochter an einer neuen Schule anmelden. Doch ihr wird der Zutritt zum Gebäude verweigert. Der Grund? Ihr Outfit.

Der Vorfall spielt sich in Houston (Texas, USA) ab: Joselyn Lewis steht unter Schock. Als sie ihre Tochter, die ihre frühere Schule wegen Mobbings verlassen muss, an ihrer neuen High School anmelden will, wird sie aufgrund ihres Outfits abgewiesen.

Outfit entspricht nicht dem Dresscode

Im Interview mit NBC gibt die Mutter an, sie sei gar nicht durch die Eingangstür der Madison High School gekommen. Die Frau trägt ein kurzes T-Shirt-Kleid und ein Tuch auf dem Kopf. Ein Outfit, das nicht dem Dresscode der Schule entsprechen soll. Das Schulteam weist Jocelyn Lewis an, das Schulgelände wieder zu verlassen.

Die Mutter ist schockiert und bittet darum, die Hausregeln der Schule lesen zu dürfen, um zu überprüfen, ob diese Zurückweisung gerechtfertigt ist. Die Schule widersetzt sich jedoch dieser Bitte. Daraufhin gibt Jocelyn Lewis an, erst dann gehen zu wollen, wenn ihre Tochter angemeldet ist. Die High School droht darauf, die Polizei zu rufen, sollte die Frau das Gelände nicht verlassen.

Im Gespräch mit NBC klagt die Mutter:

Die Bildung meiner Tochter, die Bildung von jeder beliebigen Person, sollte wichtiger sein als die Kleidung, die ich trage.

Klarer Fall von Diskriminierung

Ein ziemlich klarer und krasser Fall von Diskriminierung. Egal, in welcher Situation: Die Kleidung, die wir tragen, darf niemals einen Nachteil bedeuten. Im Gegenteil, wir sollten die Freiheit haben, tragen zu können, was wir wollen, und das unabhängig von den Umständen.

Für mehr Details klickt oben ins Video!

Von Sarah Stumpf

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen