Weißer Löwe und weiße Tigerin haben zuckersüße Babys zusammen

Was kommt dabei raus, wenn sich ein weißer Löwe mit einer weißen Tigerin paart? Natürlich zuckersüße und knuddelige Liger-Babys.

Ein weißer Löwe verliebt sich in eine weiße Tigerin
Weiterlesen
Weiterlesen

Heute zeigen wir euch eines der schönsten Beispiele für Tier-Kreuzungen. Es handelt sich um weiße Liger, die aus der Verbindung eines weißen Löwen mit einer weißen Tigerin hervorgegangen sind. Aufgepasst, die Liger-Babys sind so unwiderstehlich süß.

Eine außergewöhnliche Kreuzung

Die glücklichen Eltern vom süßen Nachwuchs leben in dem Myrtle Beach Safari Tierpark in South Carolina (USA). Diese wunderschönen Elterntiere, Ivory und Saraswati, haben zusammen vier weiße Baby-Liger bekommen. Tiger und Löwen paaren sich normalerweise nicht, weshalb diese kleinen Fellknäuel eine echte Seltenheit darstellen.

Davon abgesehen gehören schon die Elterntiere zu den in der Natur aussterbenden Arten: Weltweit werden nur noch 300 weiße Tiger und 300 weiße Löwen gezählt. Liger gibt es insgesamt etwa 1000, aber keine weißen, wie diese vier Babys.

Ganz knuffige Babys

Die vier männlichen Babys tragen die Namen Yeti, Odlin, Sampson und Apolo. Liger sind bekannt für ihre Schwimmlust und ihre Geselligkeit. Gebt aber darauf acht, euch nicht zu sehr in diese Tierbabys zu vernarren.

Denn diese vier schnuckeligen Ligerchen werden innerhalb kürzester Zeit zu großen fleischfressenden Raubtieren. Sie wiegen schon als Babys jeweils 6 Kilo und legen jeden Tag etwa 500 Gramm zu! Im Video oben könnt ihr euch den ungewöhnlichen Nachwuchs ansehen.