Perfekt in den Winter: So könnt ihr Laufmaschen in Strumpfhosen vermeiden

Perfekt in den Winter: So könnt ihr Laufmaschen in Strumpfhosen vermeiden

Es wird wieder kalt in Deutschland und an der Zeit, die Strumpfhosen aus dem Kleiderschrank zu holen. Wir verraten euch, wie ihr den Winter ohne Laufmaschen überstehen könnt!

Obwohl sie im Winter idealen Wärmeschutz bieten, können Strumpfhosen aber ein wahrer Alptraum sein. Entweder verrutschen sie ständig oder sie bekommen Laufmaschen. Damit ihr den Winter möglichst ohne Laufmaschen übersteht, haben wir einige Tipps für euch.

Kaltes Wasser

Sobald ihr eine neue Strumpfhose gekauft habt, haltet sie unter kaltes Wasser, wringe sie aus und lasst sie trocknen. Dadurch wird die Strumpfhose widerstandsfähiger.

Auch interessant
Darum solltest du deine Mahlzeit mit der Nachspeise beginnen

Nachdem du die Strumpfhose mit kaltem Wasser gewaschen hast, lege sie in einen Gefrierbeutel und anschließend in den Kühlschrank. Die Kälte macht die Maschen widerstandsfähiger. Vor dem Anziehen aus dem Kühlschrank nehmen und warten, bis die Strumpfhose trocken ist und Zimmertemperatur erreicht hat.

Der Trick mit dem Lack

Um das Gewebe widerstandsfähiger zu machen, könnt ihr Lack auf neue Strumpfhosen sprühen. Dieses alte Hausmittel funktioniert total gut.

Ihr solltet eure Strumpfhosen immer vorsichtig anziehen und vermeiden, dass ihr dabei Ringe tragt. Mit diesen Tipps seid ihr nun bestens gegen Laufmaschen gerüstet. Mehr Informationen findet ihr in unserem Video!

Martin Gerst
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen