Sind Tattoos giftig? Experten äußern sich zu gesundheitlichen Risiken für die Lymphknoten

Tätowierungen sind beliebt und und nach wie vor im Trend. Doch sind sie tatsächlich frei von gesundheitlichen Risiken? Wir klären dich auf!

Sind Tattoos giftig? Experten äußern sich zu gesundheitlichen Risiken für die Lymphknoten
Weiterlesen
Weiterlesen

Sich ein Tattoo stechen zu lassen, ist nicht nur relativ teuer. Es birgt auch ein gewisses Risiko. Eine wissenschaftliche Studie aus Frankreich hat kürzlich ergeben, dass Tattoos Risiken für die Gesundheit bergen. Sie enthalten Farbpigmente und chemische Bestandteile, die in Form von Nanopartikeln in den Blutkreislauf gelangen und durch den Körper wandern.

Bevor du dir also ein Tattoo stechen lässt, solltest du dich gut über das Tattoo-Studio erkundigen, zu dem du gehst: Ob es die gesetzlichen Normen respektiert, für jeden Kunden neue und sterile Nadeln nimmt und welche Farben es verwendet.

Die Zusammensetzung der Tattoo-Tinte solltest du unbedingt kennen. Wissenschaftler haben jetzt giftige Bestandteile wie Titanoxid in Lymphknoten von Tattoo-Trägern gefunden, einem entscheidenden Organ für unser Immunsystem. Und unerwünschte Nebenerscheinungen weißer bzw. titanoxidhaltiger Tattoos können „chronische Schwellungen, verlangsamtes Abheilen, Rötungen und Juckreiz“ sein.