Abnehmen mit grünem Tee: Diese Sorten eignen sich am besten

Abnehmen mit grünem Tee: Diese Sorten eignen sich am besten

Grüner Tee soll das Diätgetränk schlechthin sein, aber kann er wirklich beim Abnehmen helfen? Wir zeigen dir, welche Sorte des Tees dich bei der effektiven Gewichtsabnahme unterstützt und wie oft du das Heißgetränk zu dir nehmen solltest.

Gesundheitliche Vorteile des grünen Tees

Während Tee zwischenzeitlich schon als krebserregend gefürchtet wurde, ist er momentan wieder stark im kommen. Besonders grüner Tee, der als der Schlankmacher schlechthin beschrieben wird. So einfach ist es aber nicht! Zu Beginn sollte klar sein, dass das Wundermittel nicht funktioniert, wenn es nicht von einer Ernährungsumstellung und ausreichend körperlicher Aktivität begleitet wird! Dafür reichen schon 30 Minuten Sport am Tag. Grüner Tee ist also kein Wundergetränk, das dich ohne Anstrengung alle deine zusätzlichen Pfunde verlieren lässt!

Auch interessant
Du kommst nie darauf, was sie in die Schuhe legt, um Gerüche zu entfernen!

Dennoch hat der Tee viele Vorteile, wenn du Gewicht verlieren willst. Vor allem: Grünen Tee kannst du den ganzen Tag über trinken, besonders wenn du Hunger bekommst. Er hat kaum Kalorien - vorausgesetzt natürlich, du machst nicht drei Stück Zucker in jede Tasse! Mit mehreren Tassen grünen Tees pro Tag wirst du Toxine los und reinigst deinen Körper.

Grüner Tee enthält auch Tein, das dich bei Müdigkeitsattacken in deiner Diät wieder fit macht. Und er ist ein erwiesenes Antioxidans: Also perfekt für Pfirsichhaut, besonders wenn du ihn mit frischem Obst und Gemüse kombinierst!

Achte aber vor allem darauf, wie dein Tee hergestellt wurde! Denn die Kräutermischungen können oft mit Schadstoffen belastet sein!

Wie man grünen Tee richtig trinkt, um Gewicht zu verlieren

Um effektiv an Gewicht zu verlieren, musst du die Tee-Sorte klug wählen. Derzeit gibt es mehr als 1.500  verschiedene grüne Tees! Zur Gewichtsabnahme empfiehlt es sich, Gyokuro, Sencha und Bancha in dieser Reihenfolge den ganzen Tag über zu trinken. Denn Gyokuro regt den Stoffwechsel am Morgen ideal an, Sencha enthält eine perfekte Dosis Tein für den Nachmittag und der Bancha kann am Abend ohne Angst vor einer schlaflosen Nacht getrunken werden.

Eine Tasse von jedem dieser Tees jeden Tag, zu den empfohlenen Zeiten, wird dir helfen, Gewicht zu verlieren. Wenn du dich eher für die antioxidativen Eigenschaften von grünem Tee interessierst, nimm lieber Grünteepulver (Matcha oder Benifuuki). Eine wichtige Vorsichtsmaßnahme: Grüner Tee neigt dazu, den Körper zu dehydrieren, also trinke den ganzen Tag über die gleiche Menge Wasser wie grünen Tee - am besten innerhalb einer halben Stunde nach dem Trinken einer Tasse grünen Tees.

Außerdem solltest du grünen Tee nicht zu den Mahlzeiten trinken, da er die Verdauung stören kann. Auch auf nüchternen Magen kann er unangenehm sein, wegen seiner dehydrierenden Wirkung.

Nebenwirkungen von grünem Tee

Die Nebenwirkungen von grünem Tee sind vergleichbar mit denen von Koffein. Bei hohen Dosen kann es zu Schlaflosigkeit, Unruhe und Nervosität, Herzproblemen, Schwindel, Hautreizungen, Verdauungsproblemen und Durst kommen. Das Wichtigste ist also, vernünftig vorzugehen und die Regeln im Hinterkopf zu behalten!

• Sophie Kausch