5 Fehler, die jeder Katzenbesitzer macht

Das Zusammenleben mit Katzen ist nicht immer einfach. Doch auch Katzenbesitzer machen es ihren Samtpfoten nicht immer leicht, wenn sie diese Fehler begehen.

5 Fehler, die jeder Katzenbesitzer macht
Weiterlesen
Weiterlesen

Katzen sind sensible Tiere, die ihren Freiraum brauchen und nicht immer so kuschlig sind, wie es sich Frauchen und Herrchen wünschen würden. Die meisten schieben die Schuld auf die eigenwillige Art ihrer Stubentiger. Dabei machen (fast) alle Katzenbesitzer unbewusst Fehler, die einem noch besseren Verhältnis zwischen Mensch und Tier im Weg stehen könnten.

Die Katze anstarren

Genau wie Hunde fassen es auch Katzen als Drohgebärde auf, wenn sie angestarrt werden. Das kann sie verängstigen oder verärgern. Besser ist es häufig zu blinzeln, wenn ihr mit ihr sprecht und öfter mal wegzuschauen. Übrigens: Blinzelt eine Katze zurück, ist das ein wirklich gutes Zeichen. Dann scheint sie euch wirklich zu mögen.

Das Fenster kippen

Vor allem Besitzer von Hauskatzen wollen ihren Tieren oft einfach nur ein bisschen Frischluft verschaffen und kippen dafür die Fenster. Doch die können für Katzen zur Todesfalle werden! Denn sie können sich dort Quetschungen zufügen und im schlimmsten Fall sogar erhängen.

Den Balkon nicht absichern

Eine Katze hat neun Leben? Darauf sollten sich Tierhalter mit Balkon nicht verlassen und das Reich an der frischen Luft gut absichern. Denn egal wie geschickt Katzen sind, einen hohen Sturz überleben auch die Vierbeiner nicht.

Den Wassernapf direkt neben den Futternapf stellen

Katzen nehmen viel Flüssigkeit über ihr Nassfutter auf. Dennoch sollte ihnen auch immer einen Napf mit sauberem Wasser zugänglich sein. Der sollte aber nicht direkt neben ihrem Futternapf stehen, denn auch in der freien Wildbahn trinken Katzen niemals das Wasser, das sich direkt neben ihrer Beute befindet, denn es könnte vom Aas verseucht sein. Auch beim Füttern, gibt es einige Tücken.

Nur ein Klo pro Katze

Wie viele Toiletten habt ihr? Nur eine? Einer Katze reicht ein Klo jedenfalls nicht. Es gilt die Regel "Ein Katzenklo pro Katze und ein weiteres". Denn die sauberen Tiere machen Groß und Klein gerne in unterschiedliche Klos. Katzen eben.