Darum solltet ihr keine Tiere aus der Zoohandlung erwerben
Darum solltet ihr keine Tiere aus der Zoohandlung erwerben
Weiterlesen

Darum solltet ihr keine Tiere aus der Zoohandlung erwerben

Wer sich gerne ein Tier zulegen möchte, sollte davor gut überlegen, wo er es kauft. Denn leider sind Zoohandlungen nicht immer die beste Lösung. Wir verraten dir, warum und die Alternativen!

Bei der Anschaffung eines Haustiers sollte man sich zuvor viele Gedanken machen, auch darüber, wo man das Tier kaufen kann. Aus folgenden Gründen solltest du dir genau überlegen, ob und aus welcher Zoohandlung du dir ein Tier anschaffen möchtest.

Herkunft und Haltung

Häufig geben die Zoohandlungen keine Auskunft darüber, woher die Tiere, die sie zum Verkauf anbieten, stammen. Manche kommen aus dem Ausland, andere aus der Massenzucht oder haben die erste Zeit ihres Lebens unter schlechten Bedingungen gelebt.

Ob die Behälter, in denen sich die Tiere aufhalten, viel zu klein sind oder junge Katzenbabys alleine ohne Mutter oder Geschwister eingesperrt den Kunden angepriesen werden, häufig entspricht die Haltung der Tiere in Zoohandlungen nicht den natürlichen Bedürfnissen.

Krankheit und Sozialisierung

Die Jungtiere sind ungeschützt und unvorbereitet den Keimen der neuen Umgebung ausgesetzt. Hinzu kommt, dass vor allem Kleintiere in zu großer Anzahl in viel zu kleinen Gehegen sind, wo sich dort die Keime noch viel schneller ausbreiten.

Die Jungen werden viel zu früh von ihrer Mutter weggenommen, sodass sie entscheidende und wichtige Wochen in Geborgenheit und zum Lernen nicht erleben und dadurch eine soziale Störung entwickeln können.

Was passiert mit Tieren, die nicht verkauft werden?

Was mit sogenannten Ladenhütern passiert, weiß man offiziell nicht so genau. Manche werden zurück zum Züchter gebracht, im schlimmsten Fall erleben sie Misshandlungen und sterben letztendlich einen qualvollen Tod.

Wie soll man sich verhalten?

Wenn du dir nicht sicher bist, ob du deiner Zoohandlung vertrauen kannst, wäre eine Möglichkeit, die völlig überlaufenen Tierheime in Deutschland zu entlasten, indem du dir dein Tier dort kaufst - doch auch dieser Schritt sollte gut überlegt sein.

Hier landen oft Tiere, die von Züchtern unüberlegt gezüchtet wurden und nirgendwo ein Zuhause gefunden haben. Damit rettest du eine verlorene Tierseele und unterstützt die Tierheime, die auch schon überfüllt sind und die mit dem Problem der "Schattenhunde" zu kämpfen haben.

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen