Abessinierkatze kaufen? Alles Wissenswerte über Herkunft und Charakter

Abessinierkatze kaufen? Alles Wissenswerte über Herkunft und Charakter

Haben es dir die schönen Augen der Abessinierkatze angetan? Dann solltest du vor einem Kauf alles Nötige über die faszinierende Rassekatze in Erfahrung bringen. Ohmymag verrät dir im Artikel Wissenswertes über die Herkunft, den Charakter und das Aussehen dieser besonderen Katzenart.

Ursprung und Herkunft der Abessinierkatze

Die Abessinierkatze ist eine der ältesten Katzenrassen der Welt. Sie soll – wie ihr Name sagt - aus dem frühen Kaiserreich Abessinien (Äthiopien/Ostafrika) stammen. Tatsächlich weist sie eine verblüffende Ähnlichkeit mit Darstellungen und Skulpturen aus dem alten Ägypten auf. Dort wurde 1890 ein Katzenfriedhof mit 20.000 Katzenmumien entdeckt, die der heutigen Abessinierkatze sehr ähnlich sehen. Neuesten Erkenntnissen nach wird jedoch angenommen, dass ihre Ursprünge eher in Südostasien liegen. Darauf lassen genetische Merkmale schließen. Sie muss durch englische Händler und Kolonialbeamte des britischen Kolonialreichs von Südostasien nach Vorderasien und Ostafrika gekommen sein. Von dort aus kam sie in Folge des Abessinien-Kriegs nach England.

Eine europäische Zuchtlinie der Katzenrasse gibt es seit 1860. In den Vereinigten Staaten wird sie seit 1935 gezüchtet. Die körperlichen Merkmale der Abessinierkatze, insbesondere ihr Fell, sind nach wie vor dabei, sich zu entwickeln. Nicht umsonst gehört diese Katzenrasse zu den schönsten der Welt.

Charakter und Wesen der Abessinierkatze

Die Abessinierkatze ist eine sehr unabhängige und neugierige Katze. Sie hat einen ungemeinen Tatendrang. Falls du dir eine Katze wünschst, die hinterm Ofen sitzt oder auf einem bequemen Kissen schläft, ist die Abessinierkatze nichts für dich! Nein, diese Katze ist sehr lebhaft und braucht Bewegung! Sie spielt und klettert gern, ist neugierig und gelehrig und immer zu Späßen aufgelegt.

Andererseits ist sie, wie auch die Sphinx-Katze, sehr anhänglich und verschmust. Sie kommt und holt sich ihre Streicheleinheiten, lässt sich auf den Arm nehmen, reibt sich an deinen Beinen und freut sich über deine Aufmerksamkeit. Die Abessinierkatze will wie die Siamkatze nicht vernachlässigt werden und falls sie sich vernachlässigt fühlt, lässt sie es dich schnell wissen. Sie nimmt dich und deine Zeit gern in Anspruch. Dazu noch erkundet sie gern ihre Umgebung - die erlaubten wie auch die unerlaubten Orte.

Erziehung und Pflege der Abessinierkatze

Die Abessinierkatze kann ohne weiteres in der Wohnung gehalten werden, auch wenn ihr ein Haus mit Garten sicher besser gefällt. Doch hat sie einmal ein großes Revier zur Verfügung gehabt, lässt sie sich nur schwer an ein kleineres gewöhnen. Nur wenn sie noch nie mehr Raum zur Verfügung gehabt hat, wird sie sich auch in einem kleineren Quartier zurechtfinden und wohlfühlen.

Auch interessant
Diese Katze wird mit Wodka abgefüllt, aber aus gutem Grund

Solltest du daher ein großes Haus gegen eine kleinere Wohnung tauschen müssen, wird deine Abessinierkatze mit Resignation und Frustration darauf reagieren. Erziehen lässt sich die Albessinierkatze eher leicht. Sie ist intelligent und lehrsam. Mit Geduld und Liebe vorgehen bringt mehr als strenge Worte und laut werden. Mit Hilfe von Ätherischen Ölen wie Citronella oder Lavendel lässt sie sich sogar davon abbringen, das allzu hohe Bücherregal zu erklimmen oder den Schrank zu durchwühlen.

Preis einer Abessinierkatze

Für eine Abessinierkatze musst du, ähnlich wie bei der Schottischen Faltohrkatze, im Durchschnitt mit 800 bis 1.000 Euro rechnen.

Zoe Klaus
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen