Als er vom Schicksal von Pony Max hört, greift ein Fünfjähriger ein

Als er vom Schicksal von Pony Max hört, greift ein Fünfjähriger ein

Das Pony Max ist dem Tod nahe. Als der fünfjährige Junge Cole von seinem traurigen Schicksal erfährt, schreitet er beherzt ein.

Das Pony Max wird in Massachusetts, USA, von einer verirrten Kugel getroffen. Um das Pony zu retten, bedarf es einer Prothese. Da diese aber ganz schön teuer ist, rufen die Besitzer des Pony zu Spenden auf, um das Tier retten zu können. Insgesamt kommen so einige Tausend Dollar zusammen.

Unter den Spendern ist auch der fünfjährige Cole. Er hat selbst vor kurzem sein geliebtes Pony verloren und ist untröstlich. Weil er nicht will, dass jemand anderes auch noch sein Pony verliert, spendet er sein ganzes Taschengeld sowie Möhren und Äpfel, um Max zu helfen, wie der Nachrichtensender WBSM berichtet.

Auch interessant
Sie hat eine unglaubliche Freundschaft mit einem riesigen Wolf

Die Besitzer sind über jede Spende dankbar und freuen sich sehr über Coles Spende und den berührenden Brief, den er dazu geschrieben hat. Sobald das Pony seine Operation überstanden hat, soll es zum Therapiepony ausgebildet werden, um Menschen zu helfen. Was für eine schöne Idee!

• Sophie Kausch
Weiterlesen