Darum solltest du ab sofort nur noch lächeln, wenn du einer Ziege begegnest
Darum solltest du ab sofort nur noch lächeln, wenn du einer Ziege begegnest
Weiterlesen

Darum solltest du ab sofort nur noch lächeln, wenn du einer Ziege begegnest

Jetzt nicht lachen! Eine Studie hat sich mit Ziegen und ihre Reaktionen auf menschliche Emotionen auseinandergesetzt. Das Ergebnis? Du solltest lieber kein wütendes Gesicht machen, wenn du einer Ziege begegnest!

Hast du schon immer davon geträumt, eine Ziege als deinen besten Freund zu haben? Dann solltest du wissen, dass es nur eine Methode dafür gibt: Lächeln!

Studie: Ziegen bevorzugen glückliche Gesichter

Nach den Ergebnissen einer Studie, scheinen Ziegen in der Lage zu sein, mehrere menschliche Gesichtsausdrücke zu unterscheiden. Sie fühlen sich sogar mehr von lächelnden Gesichtszügen angezogen als von wütenden Gesichtern.

Christian Nawroth, Hauptautor der Studie, die in der Fachzeitschrift Royal Society Open Science veröffentlicht wird, erklärt:

Wir wussten bereits, dass Ziegen sehr auf die menschliche Körpersprache achten, aber wir wussten nicht, wie sie auf bestimmte Ausdrücke wie Wut oder Glück reagieren.

Der Biologe, der an der Queen Mary University in London arbeitet, wo das Experiment 2016 durchgeführt wird, erklärt weiter:

Wir zeigen zum ersten Mal, dass Ziegen nicht nur in der Lage sind, diese Ausdrücke zu unterscheiden, sondern auch, dass sie es vorziehen, mit glücklichen Gesichtern zu interagieren.

Das Experiment

Doch wie kamen die Wissenschaftler zu diesem Schluss? Dies erforderte die Beobachtung des Verhaltens einer Gruppe von zwanzig Ziegen im Kontakt mit menschlichen Gesichtern. Das Experiment wird in einem geschlossenen Raum durchgeführt, in den die Tiere frei kommen und gehen können.

In dem Raum zeigen die Wissenschaftler den Ziegen das Gesicht einer Frau, dann eines Mannes. Jedes Mal werden den Ziegen zwei Schwarz-Weiß-Fotos vorgelegt, die dieselbe Person zeigen: einmal mit einem glücklichen Ausdruck, dann mit einem wütenden.

Und hier ist das Ergebnis!

Das Ergebnis lässt nicht lange auf sich warten: Die Ziegen ziehen es vor, sich den lächelnden Gesichtern zu nähern und mit ihnen zu interagieren - das Geschlecht der gezeigten Person scheint die Reaktion der Ziegen jedoch nicht zu beeinflussen.

Insgesamt verbringen die Ziegen durchschnittlich 50 Prozent mehr Zeit vor den glücklichen Gesichtern als vor wütenden Gesichtern.

Alan McElligott, Direktor Research and Fellow der Queen Mary University, London, kommt daher zu einem einfachen Schluss:

Diese Studie hat wichtige Auswirkungen darauf, wie wir uns gegenüber Nutztieren und anderen Arten verhalten, da die Fähigkeit der Tiere, menschliche Emotionen wahrzunehmen, weiter verbreitet sein könnte, als bisher angenommen.
Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen