Diese fünf Hunderassen sind besonders verspielt
Diese fünf Hunderassen sind besonders verspielt
Weiterlesen

Diese fünf Hunderassen sind besonders verspielt

Ihr wünscht euch einen verspielten Hund als besten Freund und Begleiter? Diese fünf Rassen lassen sich nicht lange bitte und toben mit euch um die Wette.

Ein Haustier verändert das Leben und den Alltag grundlegend. Hunde zum Beispiel sind wie vollwertige Familienmitglieder, die genauso viel Zeit und Aufmerksamkeit fordern. Manche Familien wünschen sich ein liebevolles und häusliches Tier, während andere wiederum einen energiegeladenen Freund zum Spielen suchen. Hier sind fünf Rassen, mit denen euch niemals langweilig wird.

1. Der Jack Russell Terrier

Der Jack Russell Terrier ist ein kleiner, sehr dynamischer Hund, der vor Energie nur so strotzt. Beim Spielen wird er so schnell sicher nicht müde! Um Hunde müde zu machen, eignet sich Agility-Training gut.

2. Der Border Collie

Der Border Collie ist ein Hütehund. Er ist sehr verspielt und braucht viel Beschäftigung. Mit ihm kann man stundenlang Ball spielen. Dabei werdet ihr feststellen, dass er vor dem Fangen die Nase immer dicht über dem Boden hält.

3. Der Labrador

Es ist kaum überraschend, dass der Labrador der ideale Familienhund ist. Er liebt Spiele, lange Spaziergänge und ausgiebige Streicheleinheiten. Außerdem liebt er Kinder über alles, weshalb er ein idealer Spielgefährte ist.

4. Der Boxer

Hinter seiner eindrucksvollen Wachhund-Erscheinung ist der Boxer ein sehr treuer, liebevoller und extrem verspielter Hund, der seine kindliche und spielerische Seite nie ganz aufgibt. Davon könnten sich viele Menschen noch eine Scheibe abschneiden!

5. Der Cocker Spaniel

Lasst euch nicht täuschen! Hinter seiner etwas traurigen Miene verbirgt sich ein sehr fröhliches Hündchen, das Spiele über alles liebt. Der Cocker Spaniel ist somit einfach ein perfekter Begleiter für Jung und Alt.

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen