Diese Wasserhühner bekommen unerwartete Hilfe beim Nestbau
Diese Wasserhühner bekommen unerwartete Hilfe beim Nestbau
Weiterlesen

Diese Wasserhühner bekommen unerwartete Hilfe beim Nestbau

Das Ehepaar Bailey entdeckt bei einem Spaziergang im Park zwei wilde Vögel, die beim Nestbau Probleme haben, da das Ufer ist zu steil. Doch unerwartete Hilfe naht.

Der Sommer ist da! Immer heißere Temperaturen und immer lockerere Corona-Regelungen laden zu ausgiebigen Spaziergängen durch Wälder und Parks ein. Endlich sind wir wieder an der frischen Luft. So auch das Ehepaar Ian und Jan Bailey. Beim gemütlichen Schlendern durch eine Parkanlage in der Nähe ihres Hauses beobachten sie, wie zwei Vögel auf dem Wasser ein Nest bauen.

Probleme beim Nestbau

Dabei bleibt eines der beiden Wasserhühner, als welche die Baileys sie nach kurzer Recherche identifizieren, beim Nest, während sich das andere auf die Suche nach Ästen und Zweigen begibt. Das ist aber gar nicht so einfach. Das fleißige Wasserhuhn muss sehr weit schwimmen, um an die nötigen Nestbaumaterialien zu gelangen. Durch die steilen Abhänge am Ufer kann es nicht einfach an Land gehen, und dann alles zusammensuchen.

Doch die kleinen Vögel können auf menschliche Unterstützung zählen. Ian und Jan beginnen sogleich, auf den Wiesen des Parks Äste und Zweige zu sammeln. Diese platzieren sie dann in der Nähe des Nests, sodass die Wasserhühner sie von dort für ihre Baustelle mitnehmen können.

Gelungene Zusammenarbeit

Und tatsächlich: Es dauert nicht lange, da scheinen die Vögel verstanden zu haben, was hier vor sich geht. Anstatt weiter mühselig über das Wasser zu schwimmen, und bei der Suche nach Materialien unnötig Kraft zu verschwenden, beginnen sie, direkt zu den Baileys zu schwimmen. Irgendwann sind sie sogar so zutraulich, dass sie dem Ehepaar die Zweige und Äste aus der Hand schnappen. So geht der Nestbau viel schneller als normalerweise!

Umso glücklicher sind Ian und Jan, als sie wenige Tage später wieder an dem Nest der Wasserhühner vorbeikommen. Es gibt Nachwuchs! Ohne die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Vogel wäre das wohl nicht so reibungslos vonstattengegangen. Eine tolle Geschichte!

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen