Dieser Wal hat einen Schatz im Wert von 1,5 Millionen Dollar im Bauch

Das Leben dieser Fischergruppe verändert sich von Grund auf, als sie einen toten Pottwal finden, in dessen Bauch sich ein Vermögen von über einer Millionen Dollar befindet.

Dieser Wal hat einen Schatz im Wert von 1,5 Millionen Dollar im Bauch
Weiterlesen
Weiterlesen

Eine Gruppe von Fischern aus dem Jemen haben die Entdeckung ihres Lebens gemacht. Im Golf von Aden stoßen sie auf den Kadaver eines Pottwals und in dessen Bauch befindet sich die Lösung all ihrer finanziellen Sorgen: Ein Schatz im Wert von 1,5 Millionen Dollar.

Stinkend, aber wertvoll

Das Meeressäugetier ist bereits tot, als die Fischer es finden, doch in seinem Bauch verbirgt sich Ambra im Wert von 1,5 Millionen Dollar. Ambra ist eine sehr seltene Substanz, die in der Parfümindustrie genutzt wird und ausschließlich im Verdauungstrakt von Pottwalen zu finden ist. Wenn es gerade frisch von dem Tier produziert wurde, hat es einen äußerst strengen Geruch.

Mit der Zeit nimmt es jedoch einen süßen, erdigen Geruch an und wird in der Parfümindustrie wegen seiner fixierenden Eigenschaften sehr geschätzt.

Aus früher Literatur geht hervor, dass Ambra in der Medizin als Räucherwerk und sogar als Aphrodisiakum eingesetzt wurde. Einer der Fischer erinnert sich, dass ihm gesagt wurde: "Wenn du Ambra findest, weißt du, dass du einen Schatz gefunden hast" und er berichtet gegenüber Middle East Eye:

Einer der Fischer aus Seriah rief uns morgens an und sagte, 'da ist ein Wal und er könnte Ambra enthalten'. Als wir uns ihm näherten, war da dieser starke Geruch. Der Geruch war nicht besonders angenehm, doch er bedeutete viel Geld.

Genug Geld fürs ganze Dorf

Später berichtet der Mann, wie sich das Leben der Menschen in seiner Gemeinschaft durch das Geld verändert hat, da Jemen eines der ärmsten Länder der Welt ist.

Das Land ist vom jahrelangen Bürgerkrieg gezeichnet und UN-Berichten zufolge leiden 80 Prozent der Bevölkerung Hunger. Dieser Fund hat das Leben der Fischergruppe für immer verändert.