Einschläfern: Ein Tierarzt erklärt uns, was ein Haustier kurz vorm Tod empfindet

Vielen Menschen fällt es sehr schwer. Das eigene Tier zum Tierarzt zu begleiten, wenn es darum geht, es einzuschläfern... das ist hart und schmerzhaft. Habt ihr euch aber schon mal überlegt, was euer Haustier denn in dieser Situation mitmacht? Die erschütternde Nachricht dieses Tierarztes wird euch nicht unberührt lassen.

Einschläfern: Ein Tierarzt erklärt uns, was ein Haustier kurz vorm Tod empfindet
Weiterlesen
Weiterlesen

Es ist ein schwieriger Moment, den viele von uns schon durchgemacht haben. Nach wunderschönen Jahren zusammen, verlässt uns unser Lieblings-Haustier eines Tages. Und manchmal muss man aus gesundheitlichen Problemen oder einfach des Alters wegen, das Ganze etwas beschleunigen und das Tier einschläfern lassen. Für jeden Menschen ist das äußerst schmerzlich. Aber wie ergeht es denn eurem Hund, eurer Katze oder eurem Nagetier während der letzten Lebensaugenblicke?

"Lassen sie ihn bitte nicht alleine sterben"

In solch einer Situation müsst ihr dann selbst entscheiden, was gut oder schlecht für euer Haustier ist. Ein südafrikanischer Tierarzt erinnert mit sehr großem Nachdruck an diesen wichtigen Moment. Seine Botschaft ist vom Hillcrest Veterinary Hospital & 24hr Emergency Service auf den sozialen Netzwerken geteilt worden. Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit wird er vielen die Augen öffnen, was das Einschläfern anbelangt.

This was written by a vet and is so true.

Posted by Hillcrest Veterinary Hospital & 24hr Emergency Service on Sunday, August 12, 2018
Seid ihr Halter eines Haustieres, ist es in den meisten Fällen unausweichlich, dass euer Tier vor euch stirbt. Und wenn ihr dann euer Tier zu einem Tierarzt bringen müsst, um seinen Schmerzen ein humanes Ende zu setzten, dann möchte ich euch hier Folgendes auf den Weg mitgeben. Ihr habt während seines gesamten Lebens in dessen Mittelpunkt gestanden. Euer Tier ist vielleicht ein Teil eures Lebens. Aber ihr seid seine Familie. Es ist jedes Mal eine fürchterliche Entscheidung und es trifft uns Menschen hart, unsere Haustiere zu verlieren. Aber ich bitte euch eindringlich, lasst sie nicht ganz alleine sterben.
Lasst euer Haustier nicht an einem ihm fremden Ort sterben oder einem Ort, den es nicht mag. Denn was ihr wissen müsst und was man eben oft nicht weiß, ist, dass es euch sucht, wenn ihr es allein lasst!

"Seid nicht feige"

In seiner sehr betroffen machenden Nachricht bittet dieser Tierarzt darum, die Gefühle unserer Haustiere zu berücksichtigen. Er ermahnt uns geradezu:

Seid nicht feige. [...] Stellt euch vor, was euer Haustier fühlt, wenn ihr es im schwierigsten Moment seines Lebens einfach alleine lasst.

Dieses erschütternde Zeugnis ist von einem "erschöpften Tierarzt mit gebrochenem Herzen" unterzeichnet. Es wird ganz ohne Zweifel viele Menschen nachdenklich stimmen, wenn sie sich in dieser schwierigen Situation befinden, die man niemandem wünscht.

Sicher ist es schockierend zu sehen, wie unser Haustier zum letzten Mal vor uns die Augen schließt. Noch schockierender aber ist es, sich vorzustellen, dass dieses seine Augen ganz alleine schließen muss.