Er will das Baby unbedingt beschützen, doch Etwas ist stärker als der kleine Hund
© Cute Animals@Youtube

Er will das Baby unbedingt beschützen, doch Etwas ist stärker als der kleine Hund

Einfach zu niedlich! Dieser kleine Hund fühlt sich als Beschützer des Neugeborenen - doch dabei hat er mit einem ganz besonderen Feind nicht gerechnet.

Callie ist ein Mischling, der am Gartenzaun einer Familie einfach ausgesetzt wird. Der Welpe hat allerdings Glück: Die Familie, die in dem dazugehörigen Haus wohnt, findet ihn rechtzeitig und nimmt ihn bei sich auf.

Besonderer Aufpasser

Im Video werdet ihr sehen, dass der kleine Welpe einfach nicht von der Seite des Neugeborenen weichen möchte. Obwohl er erschöpft ist, bleibt er bei dem Baby und legt sogar sein Köpfchen auf den Hals des Babys, um ein kleines Nickerchen zu halten.

Es hat sich schon oft gezeigt, dass Hunde tolle Babysitter sind, aber dieser Aufpasser ist einfach besonders niedlich. So richtig verlässlich ist er in seinem jungen Alter aber vielleicht noch nicht. Man kann sehen, wie er ein wenig hin- und herwankt, weil er so schläfrig ist.

Der richtige Schlafplatz

Es scheint allerdings gar nicht so einfach für die Fellnase zu sein, einen guten Platz zum Schlafen auf der Decke neben dem Baby zu finden. Dann aber ist es endlich geschafft: Kopf an Kopf mit dem Baby zu kuscheln scheint eine sehr weise Entscheidung zu sein.

Wie in einem anderen Video, das die Familie drei Jahre später auf Youtube veröffentlicht, zu sehen ist, sind die beiden in all den Jahren noch enger zusammengewachsen und zu untrennbaren Freunden geworden.

Auch interessant
Diese Häschen haben einen Auftrag: Beweisen, dass sie süßer sind als Katzenbabys

Wir hoffen, dass Callie - wahrscheinlich eine Mischung aus Catahoula Bulldog und Pitbull - und der Junge noch viele tolle Jahre als Spielkameraden zusammen haben.

Simone Haug
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen