Frau hört lautes Miauen: Dann sieht sie, was die Katze die ganze Nacht lang im Karton bewacht hat!
Frau hört lautes Miauen: Dann sieht sie, was die Katze die ganze Nacht lang im Karton bewacht hat!
Frau hört lautes Miauen: Dann sieht sie, was die Katze die ganze Nacht lang im Karton bewacht hat!
Weiterlesen

Frau hört lautes Miauen: Dann sieht sie, was die Katze die ganze Nacht lang im Karton bewacht hat!

Eine Katze macht einen unglaublichen Fund in einem Karton. Am nächsten Morgen findet sie ihre Besitzerin und traut ihren Augen kaum, was die Katze die ganze Nacht über gewärmt hat.

In Obninsk in Russland wird die Katze Masha buchstäblich über Nacht zum Star der Nachbarschaft. Und das nicht ohne Grund! Denn ein besonderer Fund lässt sie zur Lebensretterin werden.

Katze macht erstaunlichen Fund

In einer eisigen Winternacht hört Masha ein leises Wimmern in einem Wohnhaus. Es folgt dem Geräusch und findet einen Pappkarton. Doch was die Katze darin findet, dürfte ihren tierischen Beschützerinstinkt ausgelöst haben. Denn prompt legt sich die Katze in den Karton und wärmt das schutzlose Bündel, das sie darin entdeckt hat.

Doch was befindet sich in einem achtlos in der Ecke stehenden Karton ohne Schutz und Wärme in der kalten Winternacht? Die Kaltblütigkeit der Eltern lässt einen erschauern: Denn in dem Karton liegt ein schutzlos ausgesetztes Baby, das vor Kälte nicht schreit, sondern nur mehr wimmert.

Die Katze weicht nicht von der Stelle und beschützt das Baby die ganze Nacht lang.  Daniel Carneiro / EyeEm / Getty Images

Schutz und Geborgenheit - die ganze Nacht

Die Katze bleibt die ganze Nacht über beim Baby und wärmt es mit seinem dichten Fell im Karton. Am nächsten Morgen macht wundert sich Mashas Besitzerin, wo ihre geliebte Katze wohl die ganze Nacht über geblieben ist und macht sich auf die Suche.

Sie staunt nicht schlecht, als sie plötzlich ihr Miauen hört und kann es nicht glauben! Unverzüglich ruft sie den Krankenwagen und das Baby kann gerettet werden und findet sicherlich ein besseres Zuhause. Die Rettungskräfte geben Entwarnung: Das Kind ist wohlauf!

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen