Gebet an Silvester: Mönch versucht nicht zu lachen, als ungebetener Gast sein Gebet unterbricht
© Pichet Sangwong / EyeEm@Getty Images

Gebet an Silvester: Mönch versucht nicht zu lachen, als ungebetener Gast sein Gebet unterbricht

Um das Jahr 2019 gebührend abzuschließen, haben in Thailand buddhistische Mönche öffentliche eine Zeremonie abgehalten. Doch dann taucht ein ungebetener Gast auf und verlangt die volle Aufmerksamkeit des Mönchs.

Katzen sind dafür bekannt, dass sie viel Aufmerksamkeit brauche - und diese notfalls auch einfordern! So auch dieser kleine Streuner, der kurzerhand eine Gebetszeremonie von buddhistischen Mönchen unterbricht, die sich vom alten Jahr verabschieden.

"Hier bin ich, streichele mich!"

Das süße Fellknäuel hat keine Worte nötig, ihre Aufforderung ist auch so klar. Während der Mönch konzentriert sein Gebet spricht, springt ihm das Kätzchen kurzerhand in den Schoß und beginnt sich an ihn zu reiben.

Auch interessant
Dieser behinderte Fisch kann nicht mehr schwimmen: Die geniale Idee seines Besitzers rettet ihn
Posted by Flash Nophayong Sookphan on Wednesday, January 1, 2020

Mönch versucht nicht zu lachen

Man muss es dem Mönch zu Gute halten, dass er alles versucht, um auf sein Gebet konzentriert zu bleiben, ohne das Kätzchen zu verjagen. Er schiebt es sanft zur Seite, streichelt es kurz und will dann wieder zu seinem Gebet zurückkehren - doch der kleine Streuner bleibt hartnäckig! Aber seht selbst!

Posted by Flash Nophayong Sookphan on Tuesday, December 31, 2019
Sarah Kirsch
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen