Gegen die Löwen hat das Elefantenbaby keine Chance: Doch es kommt ungeahnte Hilfe (Video)
© Barbara Dougherty / Pixabay
Gegen die Löwen hat das Elefantenbaby keine Chance: Doch es kommt ungeahnte Hilfe (Video)

Gegen die Löwen hat das Elefantenbaby keine Chance: Doch es kommt ungeahnte Hilfe (Video)

Im Kruger-Nationalpark haben Touristen eine einmalige Szene gefilmt: Ein Elefantenkalb wird von einem Rudel Löwen angegriffen. Doch freundliche Helfer der Savanne kommen ihm in diesem Video zu Hilfe!

Löwen sind vielleicht die Herren der Savanne, doch auch sie haben ein großes Herz, wie das Zusammentreffen einer Löwin mit ihrem menschlichen Retter zeigt. Auch wenn man annimmt, dass sie sicherlich ein leichtes Spiel beim Beutemachen haben - so einfach ist es nicht immer. Denn es gibt da einige Tiere, die ihnen bei Gelegenheit gerne mal einen Strich durch die Rechnung machen. Diese Erfahrung hat eine Touristin in Südafrika im Kruger-Nationalpark gemacht. Sie ist Zeugin einer einmaligen Szene zwischen Büffeln, einem Löwenrudel und einem Elefantenkalb geworden, wie earthtuchnews berichtet.

Jill Mathews, der die Aufnahmen geglückt sind, ist am frühen Morgen mit einer Touristen-Gruppe in Richtung des im Norden des Parks gelegenen Damms von Klopperfontein aufgebrochen. Bei ihrer Ankunft beobachten die Touristen zwei imposante Elefanten und ein Elefantenjunges. Unweit davon versuchen ein paar Büffel, Zebras und Impalas, ihren Durst an der fast ausgetrockneten Wasserstelle zu löschen.

Unter Beobachtung

Auf den Felsen über dem Damm wartete geduldig ein Löwenrudel. Sie lagen gut getarnt im Schatten der Bäume. Eine Löwin schien Wache zu halten und bereit zu sein, beim kleinsten Geschehnis Alarm zu schlagen.

Die Touristen bemerken, wie Jill Mathews erzählt, dass sie diese Szene nicht alleine beobachten. Da sich aber nichts tut, fahren die Touristen weiter und beschließen, später noch einmal zurückzukommen. Als sie am späten Nachmittag wieder vorbeikommen, sehen sie, dass sich die Geduld der Löwen gelohnt hat.

Wir waren schockiert und trauten unseren Augen nicht, als wir ein schutzloses Elefantenkalb aus dem Gebüsch kommen sahen. Den Löwen war es gelungen, das Kleine zu isolieren. Und nun griffen sie erbarmungslos an.

Während die erschrockenen Touristen noch darauf hoffen, dass Mutter des Kleinen zur Hilfe eilt, kommt die erhoffte Rettung von einer ganz anderen Seite und das im richtigen Moment.

Büffel schlagen die Löwen in die Flucht

Durch den Lärm und den Überlebenskampf des Elefantenkalbs waren ein paar Büffel aufmerksam geworden. Dazu muss gesagt werden, dass sich Büffel und Löwen in der Savanne nicht vertragen. Das Aufeinandertreffen der Büffelherde und des Löwenrudels lässt daher nichts Gutes ahnen. Die Büffel schlagen die Löwen kurzerhand in die Flucht und das Elefantenkalb kann sich wieder aufrappeln und entkommen.

Ob es wohl die beiden erwachsenen Elefanten, die vorher an seiner Seite waren, wiedergefunden hat? Eine derartige Rettung zwischen Angehörigen verschiedener Arten ist keine Seltenheit und wirft Fragen auf. Sind die Büffel tatsächlich dem Elefantenkalb zu Hilfe gekommen? Oder wollten sie einfach die Eindringlinge aus ihrem Revier vertreiben? Diese Fragen lassen sich nur schwer beantworten.

Eine ähnliche Szene ist schon einmal zwischen einem Nilpferd und einem Krokodil, das ein Gnu angegriffen hat, beobachtet worden. Damals hieß es, das Nilpferd habe einfach den Eindringling aus seinem Revier vertreiben wollen. Die Rettung des Gnus sei Nebensache gewesen. Ähnliche Beobachtungen heizen regelmäßig die Debatte an, ob Tiere wohl Mitgefühl empfinden können oder nicht. Leider ist die Sache für das Elefantenkalb dann doch nicht gut ausgegangen...

Warum war das Kleine alleine?

Jill Mathews nach haben die beiden großen Elefanten das Elefantenkalb nicht beschützt, was den Löwen nicht entgangen ist. Sie haben später noch einmal angegriffen und diesmal mit Erfolg. "Die Elefanten, die die Szene aus der Ferne beobachtet haben, schienen betroffen und bestürzt. Mein Mann und ich haben die Szene ähnlich empfunden", verrät die 63-jährige Frau.

Derartige Angriffe und Szenen sind in der Savanne keine Seltenheit. Doch ein paar Fragen bleiben noch offen: Wo war die Mutter des Kalbs? Und warum war es allein? Elefantenmütter haben einen sehr ausgeprägten Mutterinstinkt und greifen Raubtiere an, ohne zu zögern, wenn ihre Jungen oder andere Jungtiere in Gefahr sind. Die Touristen haben daher die Vermutung, dass die Elefantenmutter Wilderern zum Opfer gefallen ist und das Kleine verwaist war.

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen