Gehörloser Hund hat noch nie ein Bellen gehört - und erfindet ganz eigene Art zu kommunizieren
Gehörloser Hund hat noch nie ein Bellen gehört - und erfindet ganz eigene Art zu kommunizieren
Gehörloser Hund hat noch nie ein Bellen gehört - und erfindet ganz eigene Art zu kommunizieren
Weiterlesen

Gehörloser Hund hat noch nie ein Bellen gehört - und erfindet ganz eigene Art zu kommunizieren

Von Lisa Fehrs

Dies ist Reggie - eine süße Rettungshündin, die in einer Welt der Stille lebt. Ihre Familie glaubt, dass sie taub geboren wurde, also hat Reggie wahrscheinlich noch nie gehört, wie ein Hund klingen sollte. Doch das hat sie nicht davon abgehalten, eine ganz eigenes "Bellen" zu erfinden.

Obwohl Reggie das Geräusch eines klassischen Bellens wahrscheinlich nicht kennt, ist sie sich der damit verbundenen körperlichen Bewegung bewusst geworden als sie andere Hunde beim Bellen beobachtet hat. Und offensichtlich kam sie zu dem Schluss, dass dies ein ziemlich guter Weg sein muss, um Aufmerksamkeit zu bekommen.

"Ich dachte zuerst, es wäre ein Niesen oder Husten"

Eines Tages beschloss sie, es selbst auszuprobieren - sehr zur Überraschung ihrer Familie. Denn normalerweise gibt Reggie keinen Pieps von sich. "Ich brauchte definitiv einen Moment, um zu begreifen, was sie tat", erzählt Frauchen Lindsay Kelly der Online-Zeitschrift The Dodo.

"Ich dachte zuerst, es wäre ein Niesen oder Husten. Aber als sie es weiter machte und mich so ansah, wurde mir klar, dass sie versuchte zu kommunizieren." Hier ist Reggie in Aktion, eindeutig stolz auf ihre Leistung: "Ein schönes Bellen", wie Lindsay findet.

@lind_saymyname

Sound on or off. Doesn’t really matter. 🐶 🗣 #dogsoftiktok#doggo

♬ original sound - Lindsay Kelly

Reggie ist stolz auf sich selbst

Reggie hatte endlich ihre „Stimme“ gefunden - und benutzt sie seitdem. Ihr Bellen mag etwas unkonventionell sein, aber das Beste daran ist, dass es funktioniert. Kelly weiß, worauf sie hören muss, und Reggie ist immer erfreut zu wissen, dass sie gehört wird. "Sie ist so stolz auf sich selbst, wenn sie es tut", erzählt Lindsay.

"Normalerweise bellt sie, wenn sie versucht, unsere Aufmerksamkeit irgendwie zu erregen. Manchmal macht sie es an der Tür zur Speisekammer, wenn sie sich eine Leckerei wünscht." Und wer könnte da "Nein" sagen? Mit Sicherheit nicht Mama Lindsay. "In der Regel bekommt sie mit ihrem falschen Bellen alles, was sie will", gesteht Kelly.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen