Golden Retriever erblindet: Dann macht ihm sein Frauchen ein besonderes Geschenk
Golden Retriever erblindet: Dann macht ihm sein Frauchen ein besonderes Geschenk
Golden Retriever erblindet: Dann macht ihm sein Frauchen ein besonderes Geschenk
Weiterlesen

Golden Retriever erblindet: Dann macht ihm sein Frauchen ein besonderes Geschenk

Eine rührende Geschichte für alle Tierliebhaber: Der Golden Retriever Tao erkrankt an Grünem Star und innerhalb kürzester Zeit erblindet er. Um ihm wieder Freude im Leben zu schenken, hat seine Besitzerin eine rührende Idee.

Es gibt kaum jemanden, der die sanfte Seite der Hundrasse Golden Retriever nicht zu schätzen und lieben weiß. Hier kannst du 15 Fakten zu dieser Hunderasse nachlesen. Oftmals eingesetzt als Blindenhunde hat der 11-jährige Tao ein trauriges Los: Nicht er ist Blindenhund, sondern er selbst erblindet.

Golden Retriever erblindet

Letztes Jahr erkrankt er an Grünem Star und verliert ein Auge. Anfang diesen Jahres muss ihm auch sein zweites Auge operativ entfernt werden. Der Golden Retriever erblindet.

Doch wie es in der Tierwelt eben so ist, erholt sich der Vierbeiner sehr schnell und findet sich auch ohne Augenlicht zurecht. Auch dieser blinde Hund genießt eine ganz besondere Anteilnahme seines Herrchens.

Tao kann sogar von der Leine gehen, schließlich sind Geruch- und Gehörsinn bei Hunden auch mit Sehsinn schon sehr ausgeprägt. Und trotzdem ist er nicht mehr ganz der Alte.

Sein Frauchen Melanie Jackson aus dem britischen Somerset will ihm ein ganz besonderes Geschenk machen, denn sie spürt, dass ihrem Hund etwas fehlt. Schließlich ging der Sehverlust so schnell!

Der blinde Hund bekommt gleichzeitig einen Spielgefährten und Blindenhund. Image by Sherry Galey@Getty Images

Ein ganz besonderer Spielgefährte

Gegenüber der Daily Mail verrät sie, wie sie auf die Idee kommt, ihm ein ganz besonderes Geschenk zu machen. Kein Wunder, schenkt diese Hunderasse seinen Besitzern und anderen Tieren oftmals eine ganz bedingungslose Liebe.

Ein Spielgefährte soll ihm Freude bringen: "Ich hatte einfach das Gefühl, dass er einen Kumpel brauchte, der ihm hilft und mit ihm spielt, jetzt, wo er nicht mehr sehen kann."

Doch dabei handelt es sich nicht um irgendeinen Hund, sondern um einen kleinen Golden Retriever Welpen namens Oko. Als sie ihn adoptiert, ist er gerade einmal acht Wochen alt. Heute ist er sein eigener Blindenhund:

Tao folgt ihm über die Felder und sie schlafen nebeneinander. Wir sind gerade dabei, Tao darauf zu trainieren, Oko zu folgen, damit er keiner Gefahr in die Quere kommt.
Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen