Große Erschöpfung: Süßes Panda-Baby kämpft gegen Schluckauf
© Zoo Berlin@Instagram

Große Erschöpfung: Süßes Panda-Baby kämpft gegen Schluckauf

Sie sind die Sensation im Zoo Berlin: die Panda-Zwillinge von Meng Meng, die diese Ende August 2019 dort auf die Welt gebracht hat. Seitdem sind die zwei ganz schön gewachsen und ein zuckersüßes Video dreht derzeit die Runde.

Wenn Panda Nachwuchs bekommen, ist das immer eine gute Nachricht! Schließlich ist der wie ein Kuscheltier wirkende Pandabär vom Aussterben bedroht. Umso größer war die Freude, als in Berlin bekannt wurde, dass Pandadame Meng Meng sogar Zwillinge zur Welt bringt.

Wie alles begann

Am 31. August diesen Jahres erblicken die Zwillinge das Licht der Welt. Zu dem Zeitpunkt sind sie 186 und 136 Gramm schwer und natürlich blind. Mittlerweile wiegen sie stolze vier Kilo. Ihr Vater ist der neunjährige Jiao Qing, der an der Aufzucht seiner Kinder allerdings nicht beteiligt sein wird.

Das ist bei Pandabären so üblich. Von den knuddeligen Bambusliebhabern sind, laut klatsch.tratsch.de, nach einer letzten Zählung nur noch 1.864 ausgewachsene Große Pandas in freier Wildbahn zu finden.

Leihgebühr für den Artenschutz

Um den Tieren beim Überleben zu helfen, zahlen Einrichtungen wie der Zoo Berlin eine jährliche Leihgebühr. Der Ertrag fließt zu hundert Prozent in den Artenschutz ein. So werden verschiedene Maßnahmen zum Schutz und Erhalt der Spezies finanziert.

Auch interessant
Diese Häschen haben einen Auftrag: Beweisen, dass sie süßer sind als Katzenbabys

Eine großartige und wichtige Aktion, um uns weiterhin mit niedlichen Videos von den Bärchen zu versorgen und um die bedrohte Art zu schützen. Hier ist einer der niedlichen Zwillinge aus dem Zoo Berlin zu sehen, der mit großer Müdigkeit und einem hartnäckigen Schluckauf zu kämpfen hat! Aber sehr selbst, es lohnt sich!

Sarah Kirsch
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen