Wenn du Kleidung in dieser Farbe trägst, ziehst du die Krabbeltierchen magisch an

Phobien gibt es viele. Eine der meist verbreiteten Phobien ist die Arachnophobie, die Angst vor Spinnen. Doch wusstest du, dass Spinnen auf manche Farben empfindlicher reagieren, als auf andere? Eine Studie hat jetzt ergeben, welche Farbe du vermeiden solltest, wenn du die kleinen Achtbeiner nicht magst.

Die Angst vor Spinnen

Ob vor besonders großen Spinnen, giftigen Spinnen oder besondern langhaarigen Spinnen: Die Angst vor diesen Krabbeltierchen beherrscht viele Menschen. Die Arachnophobie ist weltweit eine der meist verbreiteten Phobien.

In Deutschland sind rund fünf Prozent der Bevölkerung von dieser Angst betroffen, darunter mehr Frauen als Männer. Allein schon der Gedanke an eine Spinne löst bei vielen Panik aus und verursacht Herzrasen. Obwohl die hier heimischen Arten doch eigentlich ungefährlich sind! Trotzdem bleibt die Angst vor Spinnen für viele Menschen ein echtes Problem.

Diese Farbe solltest du meiden

Doch die Ergebnisse einer Studie verheißen nun gute Nachrichten für Spinnenphobiker. Forscher haben entdeckt, dass es Farben gibt, die Spinnen anziehen, und andere, die sie nicht erkennen können.

Blautöne sollen Spinnen demnach nicht wahrnehmen können. Eine gute Nachricht für all die, die gerne Blau tragen! Grüntöne dagegen ziehen sie an, weil sie die grüne Farbe für Pflanzen halten. Daher solltest du lieber auf grüne Kleidung und Grüntöne in deiner Umgebung verzichten, wenn du die unbeliebten Achtbeiner nicht anziehen willst.

20 außergewöhnlich Tiere in der im Tierreich eher seltenen Farbe Blau 20 außergewöhnlich Tiere in der im Tierreich eher seltenen Farbe Blau