Helikopter-Herrchen: So gefährlich kann zu viel Fürsorge für deinen Hund sein

Wir lieben sie und behandeln sie manchmal sogar wie eigene Kinder. Doch wenn Hundehalter plötzlich zu Helikopter-Herrchen oder -Frauchen werden, kann das beim Tier zu Verhaltensauffälligkeiten führen.

Helikopter-Herrchen: So gefährlich kann zu viel Fürsorge für deinen Hund sein
Weiterlesen
Weiterlesen

Wann ist es nicht mehr liebevolle Fürsorge, sondern unangebrachtes Bemuttern? Für viele Eltern ist das oft ein schmaler Grat. Ist dieser einmal überschritten, ist häufig die Rede von Helikopter-Eltern, die wie ein Hubschrauber um ihr Kind herumschwirren und es vor allem und jedem beschützen wollen. Tatsächlich zeigt sich dieses Phänomen auch bei vielen Hundebesitzern.

Hunde können aggressiv werden

Unselbstständig und weniger anpassungsfähig im Alltag – das sind die drastischen Konsequenzen, mit denen Kinder von Helikopter-Eltern häufig leben müssen. Doch wie sieht das bei unseren flauschigen "Kindern" aus? Hat ein Helikoptern von Frauchen oder Herrchen die gleichen Auswirkungen auf Hunde, wie auf Menschen?

"Ja", erklärt Hundepsychologin Maria Rehberger im Gespräch mit der Zeit. Denn "wenn der Hund kein Hundeleben führen darf, weil er Helikopter-Herrchen hat, dann wird er unglücklich, gar neurotisch." Verhaltensauffälligkeiten wie Bellen oder Winseln können die Folge sein – im schlimmsten Fall können die Vierbeiner sogar aggressives Verhalten an den Tag legen. Auch Trennungsängste sind ein typisches Anzeichen für zu große Aufmerksamkeit der Halter.

Vor allem junge Frauen helikoptern

Dabei meinen es die meisten Hundehalter doch gut und wollen das Herz ihres Lieblings erobern. Deswegen kann ein Helikopter-Verhalten auch Vorteile haben, denn diese Haustierhalter gelten als besonders pflichtbewusst und neurotisch. Dennoch: Hunde brauchen ihren Freiraum, der ihnen von Frauchen oder Herrchen gewährleistet werden muss. Sie müssen Hund sein können und rennen, toben oder sich im Dreck wälzen, erklärt Maria Rehberger. Übrigens: Es sind vor allem junge Frauen, die sich zum Helikoptern bekennen.

Fragt ihr euch jetzt, ob ihr Helikopter-Hundeeltern seid? Wenn ihr ihm sein Futter selbst kocht, ihn immer der neuesten Mode nach kleidet, ihn im Kinderwagen herumkutschiert oder ihn per Hundecam beobachtet, sind das laut dem Magazin Dogtime starke Anzeichen dafür. Wenn ihr euch ertappt fühlt, versucht eurem Tierchen bewusst ein bisschen mehr Raum zu geben.