Hund schleppt sich selbst krank zum Tierarzt und winselt um Behandlung
Hund schleppt sich selbst krank zum Tierarzt und winselt um Behandlung
Hund schleppt sich selbst krank zum Tierarzt und winselt um Behandlung
Weiterlesen

Hund schleppt sich selbst krank zum Tierarzt und winselt um Behandlung

Von Maximilian Vogel

Diese Geschichte ist zugleich ungewöhnlich als auch rührend: Im Norden Brasiliens sorgt ein junger Hund für Aufsehen, der sich ganz allein zum Tierarzt schleppt und um Hilfe bittet. Was hat es damit auf sich?

Für viele Hundebesitzer wird meist zum Auto gegriffen, um das liebste Haustier zum Tierarzt zu bringen. Im brasilianischen Bundesstaat Ceará nimmt ein Hund sein Schicksal selbst in die Hand und schleppt sich alleine in eine Tierarztpraxis. Der kranke junge Hund stellt damit seine große Beobachtungsgabe unter Beweis.

Der streunende Hund fasst sich ein Herz

Der junge Hund ist nämlich herrenlos, streunt durch die Straßenund kommt auf seinen Wegen an einer Tierarztpraxis vorbei. Erst macht er in der Nähe eine kleine Rast und beobachtet die Tierarztpraxis.

Dann macht er sich plötzlich auf und humpelt über die offene Tür in das Wartezimmer, wie man auf Kameraaufzeichnungen sehen kann. Dr. Dayse Ferreira da Silva, eine der Verantwortlichen der Tierklinik Vet VIP, sieht den Hund, wie er sich niederlässt und sie anscheinend um eine Behandlung "bittet".

In einem Video auf dem Instagram-Account der Tierklinik könnt ihr euch die Ankunft und den Empfang des Hundes auf rührende Weise ansehen. Der junge Streuner lässt sich dann von Dr. Ferreira da Silva brav untersuchen. Die Tierärztin berichtet hierzu gegenüber BoredPanda:

Ich habe sofort gemerkt, dass er Hilfe braucht und habe mich um ihn gekümmert. Er hat sich dann auch ganz brav untersuchen lassen.

Dayse Ferreira da Silva stellt bei dem Hund, dem sie spontan den Namen Quindim gibt, verschiedene kleinere Wehwehchen, aber auch eine ansteckende venerische Tumorerkrankung fest.

Der Streuner rettet sich selbst zum Tierarzt. David Mark@Pixabay

Eine Sammelaktion für die Behandlungskosten des Hundes

Da die Tierärztin den Hund unbedingt behandeln will, ruft sie für die dafür nötigen 700 Dollar (etwa 590 Euro) im Internet zu einer Spendenaktion auf. Diese erreicht dann schnell an die 3.000 Dollar (etwa 2.500 Euro). Damit kann sie dem Hund die beste Behandlung bieten.

Und die Ergebnisse könnten nicht besser sein: Tierärztin Dayse Ferreira da Silva ist mit der Genesung von Quindim zufrieden, gegenüber von BoredPanda gibt sie an:

Es geht ihm jetzt sehr gut, es spricht wunderbar auf die Chemotherapie an.

Sein beherztes Auftreten eröffnet ihm ein neues Leben

Doch das ist nicht die einzige gute Nachricht für den einstigen Streuner. Denn es sollen sich schon Interessenten gemeldet haben, die den mutigen Hund adoptieren möchten. Die Tierärztin erzählt:

Quindim kann jetzt adoptiert werden. Wir haben schon zehn Personen aus Brasilien, die ihm ein liebevolles Zuhause geben möchten.

Durch sein beherztes Auftreten und seinen Mut kann Quindim nicht nur seine Gesundheit wiederfinden, sondern auch ein neues Zuhause. Diese Geschichte ist eine der schönsten Ergebnisse der neuen Form von Kommunikation, die uns die sozialen Medien ermöglichen. Auch dieser Hund beweist besonderen Mut, da er für die Rettung seiner Herrin sogar sein eigenes Leben aufs Spiel setzt.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen