In der Bretagne überliess ein Ehepaar seinen Hund zehn Tage lang sich selbst, während es im Urlaub war

In Saint-Brieux, in der Bretagne, überliess ein Ehepaar seinen Hund im Garten zehn Tage lang sich selbst, während es im Urlaub war.

In der Bretagne überliess ein Ehepaar seinen Hund zehn Tage lang sich selbst, während es im Urlaub war
Weiterlesen
Weiterlesen

In Saint-Brieux, in der Bretagne, haben sich Anwohner auf dem Rathaus, bei der Polizei und beim Tierschutzverein über andauerndes lautes Bellen beklagt.

Ein Hund, eine Kreuzung aus Labrador und Husky, war von seinen Besitzern allein im Garten zurückgelassen worden, solange sie im Urlaub waren.

Und das anscheinend nicht zum ersten Mal!

Um das Wohl des Tieres besorgte Nachbarn, waren über den Zaun gestiegen, um den Hund mit Futter und Wasser zu versorgen.

Bei ihrer Heimkehr konnten die Hundebesitzer nicht verstehen, warum sie von der Polizei behelligt wurden und argumentierten, dass Freunde sich in ihrer Abwesenheit täglich um das Tier gekümmert hätten.