In Florida wird ein lebendig begrabener Welpe von der Polizei gerettet
In Florida wird ein lebendig begrabener Welpe von der Polizei gerettet
In Florida wird ein lebendig begrabener Welpe von der Polizei gerettet
Weiterlesen

In Florida wird ein lebendig begrabener Welpe von der Polizei gerettet

Von der Redaktion

In Florida hören Polizisten seltsame Geräusche unter einem Erdhügel hervorkommen. Sie gehen der Sache nach. Doch das, was sie da entdecken, verschlägt ihnen die Sprache!

In Williston im US-Bundesstaat Florida machen Polizeibeamte unerwartet eine grausame Entdeckung. Auf ihrer Patrouille in einem bewaldeten Teil der Stadt werden sie auf seltsame Geräusche aufmerksam, die unter einem Erdhügel hervorkommen. Die klagenden Laute erinnern an das Winseln eines Hundes.

Das schockiert sogar die abgebrühten Polizisten

Als sie der Sache nachgehen, wird ihnen schnell klar, dass unter dem Erdhügel etwas sein muss. Sie beginnen zu graben. Diese Männer haben schon einiges gesehen und sind so manches gewohnt. Doch was sie da finden, verschlägt ihnen die Sprache. Unter dem Erdhügel liegt ein kaum eine Woche alter Welpe begraben. Was für herzlose Menschen müssen das sein, die das hilflose Tierchen hier lebendig begraben und seinem Schicksal überlassen haben? Leider gibt es viel zu oft Menschen, die Tieren schreckliches antun.

Doch in diesem Fall hat der kleine Racker ein wahres Glück gehabt! Es hat sich nämlich unter der Erde eine Luftblase gebildet, die es ihm ermöglicht zu überleben, bis er von den Polizisten gerettet wird.

Der Welpe hört in der Zwischenzeit auf den Namen Tucker und hat ein liebevolles Herrchen gefunden. Ein Pfleger des Tierheims, das sich seiner angenommen hat, ist weich geworden und hat ihn adoptiert.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen