Katzen im Winter: Wann deine Samtpfote lieber drinnen bleiben sollte
Katzen im Winter: Wann deine Samtpfote lieber drinnen bleiben sollte
Katzen im Winter: Wann deine Samtpfote lieber drinnen bleiben sollte
Weiterlesen

Katzen im Winter: Wann deine Samtpfote lieber drinnen bleiben sollte

Von Ipek Nesin

Kann meine Katze auch bei kalten Temperaturen nach draußen oder sollte sie lieber zu Hause bleiben? Ab wann es für die Vierbeiner zu kalt wird und wie ihr sie auch draußen schützen könnt, erfahrt ihr hier.

Egal ob Regen oder Schnee – vielen Freigängerkatzen ist das Wetter egal. Hauptsache sie können raus und durch die Stadt oder die Natur streifen. Besitzer hingegen machen sich bei schlechtem Wetter oft Gedanken um ihre Vierbeiner. Vor allem bei den aktuellen Temperaturen könnten sie damit Recht haben.

Im Winter drohen Katzen Unterkühlung und Frostbeulen

Auch wenn Katzen mit ihrem warmen Fell gut für kaltes Wetter gerüstet sind, kommen sie nur durch den Winter, wenn sie das ganze Jahr über regelmäßig draußen sind. Denn nur dann entwickelt sich ein ausgeprägtes Winterfell mit viel Unterwolle.

Dennoch empfehlen Tierärzte, Katzen bei einer Außentemperatur von unter Null Grad nicht mehr nach draußen zu lassen. Dann drohen den Vierbeinern Unterkühlung und Frostbeulen. Sobald das passiert, können sie sich nicht mehr so schnell in Sicherheit bringen. Im schlimmsten Fall kann das zum Tod führen.

Katzen brauchen auch draußen ein warmes Plätzchen

Gefährlich sind im Winter auch Regen oder Schnee. Sollte die Unterwolle nass werden, hilft auch das kuscheligste Fell nicht. Schon bei kühlen Temperaturen kann es zu einer lebensbedrohlichen Unterkühlung kommen.

Damit die Samtpfote dennoch zufrieden ist und Frauchen oder Herrchen nicht so beunruhigt, sollte der Katze ein warmer Rückzugsort geboten werden, damit sie sich notfalls schnell aufwärmen können. Wer keine Katzenklappe hat, kann für ein warmes Plätzchen sorgen.

Hier bietet sich eine kleine windgeschützte Hütte oder Kiste an, die innen mit isolierendem Material wie Kork ausgestattet und mit vielen weichen Kissen oder Decken gepolstert ist. So kann sich die Katze auch draußen vor den kalten Temperaturen schützen.


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen