Labrador Charlie ist todkrank, doch schafft er es noch an der Hochzeit seines Frauchens teilzunehmen

Labrador Charlie ist todkrank, doch schafft er es noch an der Hochzeit seines Frauchens teilzunehmen

Labrador Charlie leidet an einem Gehirntumor... Seine Tage sind gezählt. Doch er schafft es mit letzter Kraft noch, an der Hochzeit seines geliebten Frauchens teilzunehmen. Eine herzbewegende Geschichte!

Charlie war bestimmt einer der treuesten und loyalsten Hunden, die man sich denken kann.

Er war fünfzehn Jahre alt, litt an einem Gehirntumor, war geschwächt und hat doch noch mit letzter Kraft an der Hochzeit seiner Menschen teilgenommen.

Da er zu schwach war, nach der Zeremonie allein den Gang hinunterzulaufen, wurde er von einer der Brautjungfern getragen.

Eine herzbewegende Szene, die der Hochzeitsfotograf hier festgehalten hat.

Die Braut war tief gerührt, den treuen Hund am wichtigsten Tag ihres Lebens noch an ihrer Seite zu haben, und ist nach der Zeremonie in Tränen ausgebrochen.

Charlie ist eine Woche nach der Hochzeit an seiner Krankheit und Altersschwäche gestorben.

Zoe Klaus
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen