Mann färbt Kätzchen mit giftiger rosa Farbe, damit er es besser verkaufen kann

Bilal Aslam traut seinen Augen nicht, als er auf einem Markt im Golfstaat Bahrein ein rosa Kätzchen in einem Käfig in praller Sonne neben einem Mann entdeckt. Er fotografiert das arme Tier und stellt die Fotos ins Netz, woraufhin sich umgehend ein lokaler Tierschutzverein um das rosa Fellknäuel kümmert. Inzwischen geht es „Pinky“ schon besser. Vielleicht findet die rosa Samtpfote ja auch schon bald ein neues liebevolles Zuhause.

Mann färbt Kätzchen mit giftiger rosa Farbe, damit er es besser verkaufen kann
Weiterlesen
Weiterlesen

Als Bilal Aslam auf einem Markt im Golfstaat Bahrein ein rosa Kätzchen in einem Käfig in praller Sonne neben einem der Verkäufer entdeckt, traut er kaum seinen Augen. Das arme Tier riecht penetrant nach Farbe und es geht ihm offensichtlich schlecht. Der Händler hat es in synthetische und für das Kätzchen hochgiftige Wandfarbe getaucht, um es besser verkaufen zu können.

Der junge Mann fotografiert das arme Ding und stellt seine Fotos ins Netz. Daraufhin greift umgehend ein lokaler Tierschutzverein ein, beschlagnahmt das Tier und kümmert sich um die kleine Fellnase, die schon an allergischen Reaktionen leidet. Nach mehrmaligem Baden geht es „Pinky“ dann endlich besser.

Inzwischen ist die immer noch ein bisschen hell rosa Samtpfote zur Adoption freigegeben und wartet darauf, ein liebevolles Zuhause zu finden.