Mann gibt Koala zu trinken: Die Reaktion des Tieres ist herzerweichend
© Freder@Getty Images
Mann gibt Koala zu trinken: Die Reaktion des Tieres ist herzerweichend

Mann gibt Koala zu trinken: Die Reaktion des Tieres ist herzerweichend

Koalas, die niedlichen Bewohner Australiens, sind in großer Not. Ihr Lebensraum brennt und ihr Fluchtinstinkt treibt sie weiter hoch in die Baumwipfel, wo sie den Flammen hilflos ausgesetzt sind. Da kommt jede gebotene Hilfe richtig - auch wenn sie von Menschenhand stammt.

Ob eine Radfahrerin einem Koala aus ihrer Trinkflasche zu trinken gibt, ob Jugendliche mit dem Auto durch die Flammen fahren und Koalas einsammeln oder ob eine Frau in die Flammen rennt, um einen Koala vom Baum zu retten: Die Geschichten, in denen Menschen bei den Buschbränden in Australien alles tun, um die kleinen Tierchen zu retten, häufen sich!

Koalas - eine gefährdete Art

Doch all dies ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein - immerhin kämpft die Art schon vor den Buschfeuern um ihr Überleben. Seit dem Jahr 2016 stehen die niedlichen Teddybären als gefährdete Tierart auf der Internationalen Roten Liste der Weltnaturschutzunion IUCN.

Dennoch sind solche Rettungsaktionen extrem wichtig, denn jedes Leben zählt und der Koalabär braucht unsere Unterstützung wo es nur geht - ob vor Ort als tatkräftige Assistenz bei der Rettung oder aus der Ferne mit geldlichen Mitteln, damit die Menschen vor Ort den Koala weiter retten und pflegen können.

Koala bedankt sich mit rührender Geste

Die niedlichen Tierchen danken es uns schon jetzt und das auf ihre ganz eigene Art und Weise wie in diesem Fall: Ein Mann stellt ein mit Wasser gefülltes Gefäß auf, damit die Tiere daraus trinken können. Doch der Koala, der davor sitzt, kann damit nichts anfangen und greift lieber nach der Flasche, die der Mann in der Hand hält.

Gierig saugt das durstige Tier an der Flasche und damit sein Retter ihm das erlösende Wasser auch ja nicht wegnimmt, ergreift das plüschige Tierchen kurzerhand die Hand des Mannes. Es wirkt fast so, als wolle der Koala sich so bei seinem Retter bedanken, aber seht selbst:

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen